Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 31. Juli 2015

Freitag, 24. Juli 2015

Huhnübergabe in meiner Geburtsstadt

Ich habe in einem Basler Krankenhaus das Licht dieser Welt erblickt. Unter anderem aus diesem Grund mag ich Basel gerne.
Heute habe ich einen kleinen Ausflug dorthin gemacht und mich mit einer Freundin aus der Clownausbildung in der neuen Markthalle getroffen. Das ist eine trendiger Ort, wo man gut und für Schweizer Verhältnisse auch günstig essen kann.


Anschliessend sind wir gemütlich durch die Stadt spaziert, haben Kunst am Bau gesehen...


uns ein Strassentheater angeschaut...


die Füsse im Brunnen gebadet...



und das Huhn hat endlich zu seiner neuen Besitzerin gefunden.


Da brauch ich gar nicht weit verreisen und fühle mich wie im Urlaub.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Das 5 Element


Nachdem ich die 4 Elemente gefiltzt hatte, hat mich meine Kundin gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, dem 5 Element Äther, auch noch eine Form zu geben.
Zu diesem Element gab es keine Zeichnung.
Äther ist laut griechische Philosophie der lebendige, feine Urstoff und kommt der Weltseele gleich.
Meine Kundin hat es so ausgedrückt:
Äther ist fü mich quasi der "Chef" der Elemente,ohne den geht gar nix.So in meinem Sprachschatz... Er fügt alle Elemente schlussendlich zusammen.

In meiner Vorstellung, musste die Figur weiss sein. Weil Weiss sich aus verschiedenen Einzelfarben zusammensetzt und somit alle Element farblich in sich vereint
Die Weltenseele habe ich durch gestickte silberne Sterne dargestellt.
Und in den Augen spielen sich die Farben der Welt.
Die Figur hat einen langen Umhang an, um das luftige, unfassbare diese Elemtes zu verdeutlichen.
Jemand der alles Zusammenfügt brauch grosse Hände.

 

Hier sind nun alle 5 Elemente vereint. Ich glaube sie freuen sich schon darauf, den Kindergartenkinder das Wesen der Elemte zugänglich zu machen.



Mittwoch, 22. Juli 2015

Badetag...

 ...am Morgen mit Hund am Bach...


...am Mittag mit Freundin am See...


...am Abend alleine den Regen feiern....


....Regentropfen in meinem Gesicht.

Dienstag, 21. Juli 2015

Die vier Elemente


In den letzten Tagen als ich die vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer im Auftrag für einen Kindergarten gefilzt habe, dachte ich darüber nach, wie es wohl wäre, wenn ein Element die Macht an sich reissen würde.
In Moment spielt das  Element Feuer bei uns eine tragende Rolle. Es ist heiss. So schön Wärme ist, im Übermass wird sie zur Qual.
Die Erde wird unfruchtbar, wenn es kein Wasser gäbe. Aber auch ein Zuviel an Wasser bringt Unheil übers Land.
Der Wind kann eine Wohltat sein, wenn er sanft über das Gesicht streift, aber wird er zum Orkan, hinterlässt er eine Feld der Verwüstung.
Jedes dieser Elemente hat seine Bedeutung, nur wenn sie es schaffen ihre Kräfte zu zügeln und Sinnvoll einzusetzen entsteht ein harmonisches Gleichgewicht.
Bei uns Menschen ist es wohl nicht anders.