Donnerstag, 23. Oktober 2014

Von eigenwilligen Zwergen


In letzter Zeit gab es hier so viele Samenkörner zu sehen, dass es mir langsam zu viel wurde.
Ich brauchte ein Pause vom Körnchen filzen und da ich immer wieder auf der Suche nach neuen Figuren bin, kam ich auf die Idee, es mal mit Zwergen zu versuchen.
Aber Zwerge scheinen eigenwillig zu sein, denn irgendwie lief es bei mir heute nicht so, wie sonst.
Die Figuren gingen bei der Gestaltung ihre eigenen Wege. So wollte der eine Zwerg einfach kein Zwerg werden, sondern eine Clownin. Und auch das andere Zwerglein hat so seinen eigenen, schrägen Charakter.
"Manchmal muss man die Dinge einfach so nehmen, wie sie kommen, seinen Vorstellungen los lassen und sich überraschen lassen", scheinen die beiden mir augenzwingernd zuzuflüstern.  
Na dann, werde ich mir das mal hinter die Ohre schreiben.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Ein Fach in der Spinnwebstube


Viele träumen von einem eigenen Laden, Rita von der Spinnwebstube hat sich diesen Traum erfüllt.
In Unterlunkhofen/AG konnte sie in einem Neubau direkt an der Hauptstrasse einen hellen Raum mieten.
Dort verkauft sie nun schöne Wolle und bietet Kunsthandwerkerinnen die Möglichkeit ein Fach zu mieten.
Ich habe dieses Angebot genutzt und konnte heute Morgen meine Sachen vorbei bringen.
Der Laden und das Angebot hat mir sehr gut gefallen.

Liebe Rita, möge der Mut, den es braucht, sich seine Träume zu erfüllen, belohnt werde, mit Erfog und Zufriedenheit.

Dienstag, 21. Oktober 2014

Blauäugig

Ganz leise und sacht
ist heute Nacht
ein Samenkorn erwacht.
Ob ihm wohl gefällt,
was geschieht in der  Welt?



Ich werde ihm wohl besser nicht aus der Zeitung vorlesen.

Montag, 20. Oktober 2014

Okkupation im Tierreich

 

"Da verlässt man kurz sein Nest, um seinen all zu entenmässigen Bedürfnissen nach zu gehen und schon ist das Nest besetzt" grummelt die Ente, schüttelt den Kopf und watschelt davon, um sich eine neue Bleibe zu suchen.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Frisch geschlüpft



Die Samen stammen nicht aus einer Massensamenhaltung. Biologisches Futter und Freilauf wird garantiert. Jeder Samen hat seine eigene Persönlichkeit und wird indivduell gefördert.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Lay down in a bed of wool


Gestern ist eine Wolllieferung bei mir eingetroffen, nun kann ich weiterfilzen.
Ich werde dieses Jahr noch an fünf Koffermärkten teilnehmen.
Weil ich kleine Koffermärkte gerne mag, habe ich mich letzte Woche kurzfristig für einen Koffermarkt in einer Shabby-chic Werkstatt in Büsingen angemeldet.