Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Mittwoch, 24. Mai 2017

Wochenendnachlese


Schon wieder ist die Woche zur Hälfe herum. Ich bin beschäftigt mit Aufträgen und sonstigen Aktivitäten.
Der letzte Markt war leider nicht sehr gut besucht, ich habe trotzdem ein paar Figuren verkauft, da bin ich schon glücklich.
Ausserdem habe ich mir Arbeit mitgenommen und so sind während dem Markt fünf kleinen Elfchen  vollendet worden.
Gekauft habe ich auch etwas, nämlich dieses hübschen Kerzentässchen.
Die Vorstellung am Sonntag mit meine Filzhund Zuppa war auch sehr schön
So bin ich zur Zeit sehr zufrieden, so wie es gerade läuft.
Der nächste Markt ist nun erst am 1.7. in Frauenfeld.
Ich freue mich schon darauf, denn irgendwie möchte ich das Marktfahren, auch wenn es nicht immer gut läuft, nicht missen.


Donnerstag, 18. Mai 2017

Auch Schneckem werden einmal gross


"Ach, schau mal, wie süss das kleine Schneckenbaby schläft."
"Ach, hör mir auf mit diesen Schnecken. Um gross zu werden, fressen sie dir alles vor der Nase weg," antwortete das andere Eichhörnchen, welches ganz eichhörnchenuntypisch einen Gemüsegarten angelegt hatte und aus leidvoller Erfahrung sprach.  "Und dann klauen sie dir auch noch ganz frech deinen Schlafplatz, wenn du nicht aufpasst."


"Süss und frech schliesst sich eben nicht aus," denk das kleine Eichhörnchen und hüpft fröhlich von dannen, um die nächste Nuss zu knacken.  

Mittwoch, 17. Mai 2017

Es ist was los am Wochenende


Der Markt am letzten Samstag war sehr schön. Ich hatte einen ganzen Marktstand zu Verfügung, das Wetter war schön und es kamen sehr nette, interessierte und auch kauflustige Besucher.
Darum habe ich mich für den nächsten Samstag gleich wieder für eine Markt angemeldet.
Diesmal wieder ein Koffermarkt im Zähnte Kafi in Zürich.
Ich bin gespannt, wie es dort laufen wird.


Am Sonntag darf ich in der Kirche im Nachbardorf mit meinen Figuren Theater spielen .
Darauf freue ich mich auch schon sehr.

Montag, 8. Mai 2017

Prinzip Hoffnung



Wenn ich mir die Einnahmen der letzten Märkte so anschaue, müsste ich eigentlich, wie eine Schildkröte den Kopf einziehen und ein paar Schildkrörtentränen weinen.
Aber weinen tut ja schon der Himmel. Darum sezte ich setzte nun lieber auf das Samenkorn Hoffnung und habe mich spontan nächsten Samstag für einen Markt im Nachbardorf angemeldet.


Samstag, 6. Mai 2017

Strubbeli, Wuffeli. Brösmeli...

und ich sind morgen am Markt in Diepflingen und hoffen, dass der Wettergott es gut mit uns meint.



Donnerstag, 27. April 2017

Kleines Lebenszeichen


Ich bin nicht mit dem Osterhasen davon gehoppelt. Obwohl mich die Vorstellung durchaus reizen würde, im Osterhasenland ganz viel Schokolade zu essen.


Ich bin auch nicht von einer Schnecke überrollt worden. Obwohl das durchaus möglich wäre, denn ich habe zur Zeit das Gefühl, auf der Stelle zu treten.


Ich nutze meine Kreativblockade für den Frühlingsputz und trotze der Winterkälte.

Donnerstag, 13. April 2017

"Eieiei",


sprach der kleine Osterhase und versteckte sich im Gänseblümchenwald hinter den sieben Bergen,
weil es dort so rosaschön, luftigleicht und voller Sonnenschein ist.

Ich wünsche euch, die ihr hier vorbeikommt, zufällig oder regelmässig, zauberhafte Ostertage, so schön, wie ein zarter Gänseblümchenwald.