Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 19. Dezember 2014

Allerleirauh als Puppenspielerin


Ende November habe ich an der Dorfweihnacht von Ennetbaden gespielt.


Von Stefanie vom Blog Filzquadrat habe ich jetzt schöne Fotos bekommen, die ihr Sohn, der ebenfalls einen Blog hat, gemacht hat.


Und auf dem Film bin ich auch für eine paar Sekunden zu sehen.


Mittwoch, 17. Dezember 2014

Entpuppt

Mein letzter Koffermarkt fand in einer Shabbychicwerkstatt statt und ich hatte etwas Sorge, ob meine bunten Filzwesen dem dortigen Publikum gefallen würden.
Darum wollte ich noch Samenkörner in einer dezenten Farbe filzen. Sie sind dann aber aus Zeitmangel nicht rechtzeitig fertig geworden.
Meine Bedenken waren aber sowieso unbegründet. Dieser Markt wurde zu einem meiner finaziell erfolgreichsten in diesem Jahr. Wobei natürlich meine weissen Engel schon am Beliebtesten waren.






































Ein Vater hat beim Anblick meiner Samenkörner seiner kleinen Tochter erzählt, dass das Kokons wären, aus denen irgendwann Zwergenschmetterlinge schlüpfen würden.
Ich fand das eine reizende Idee, darum habe ich sie nun in Filz umgesetzt. Ich vermute mal, dass sich in nächster Zeit noch mehr Zwergenschmetterling entpuppen werden.

Dienstag, 16. Dezember 2014

Die Geschichte hinter der Geschichte


Meine Tocher ist schon länger aktives Mitglied bei den Jungen Grünen. Nächstes Jahr sind Kantonsratswahlen und sie kandidiert nun für die Grünen.
Da muss man natürlich auch Wahlkampf machen und meine Tochter hat mich gefragt, ob ich nicht für die Deko Infostandes am hiesigen Weihnachtsmarkt eine paar grüne Engel filzen könnte.
Natürlich habe ich das gemacht. Beim Filzen hat man ja immer viel Zeit seine Gedanken schweifen zu lassen und so bin ich auf die Idee mit der Frau Professor Grünspan gekommen.




Montag, 15. Dezember 2014

Bilanz des Marktfahrerjahr 2014


14 Märkte habe ich dieses Jahr mit meinem Koffer voll mit Filzfiguren besucht.
Sehr schön ist, dass ich nach jedem Markt mit einem Gewinn nach Hause reisen konnte. Mal war er grösser und mal kleiner, aber jedes Mal gabe es lobende Worte für meine kleinen Geschöpfe.
Es ergaben sich auch viele nette Gespräche und Begegnungen mit Besuchern und Mitausstellerinnen.
Darum werde ich auch im Jahr 2015 wieder meinen Koffer packen, in den Zug steigen und an verschieden Orte in der Schweiz meine Waren feilbieten.

Alles in allem ware es ein erfolgreiches Filzjahr für mich. Ich habe das Gefühl, meine Arbeit wird langsam bekannter und geschätzt.
Dafür möchte ich an dieser Stelle allen meinen Kundinnen von Herzen danken, welche mich an Märkte besuchen oder auf virtuellem Weg Figuren bei mir bestellen.

Freitag, 12. Dezember 2014

Aufregung am Ententeich


"Warum müssen sich die Menschen immer mit fremden Federn schmücken?" quaken die Enten empört.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Zwei Koffermärkte an einem Wochenende


Bevor mir meine Engel endgültig über den Kopf wachsen, mache ich wohl besser Schluss, für dieses Jahr, mit meiner Engelproduktion.


Diese dürfen mit an den Koffermarkt in Wädenswil am Samstag. Am Sonntag werde ich an meinem letzten Markt in diesem Jahr, an einem besonderen Ort, in einer Shabby Chic Werkstatt in Büsingen, teilnehmen.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Live Ticker: Die grüne Invasion


Frau Professor Grünspan, die einen Telepathiekurs an der Volkshochschule von Grünhausen belegt hatte, konnte durch diese Fähigkeiten mit der grünen Invasion Kontakt aufnehmen+++Sie zeigte sich überglücklich, ihre langjährigen, wissenschaflichen Studien über die kleinen grünen Männchen vom Stern Veganikus, nun nicht mehr nur per Fernglass betreiben zu müssen, sondern ihre Studienobjekte nun sichtbar in den Händen zu halten.+++Die grüne Invasion ist gekommen, um mitzuhelfen, das grüne Gemüsegut in die Köpfen und Mägen der Erdlinge zu pflanzen+++Denn was sie von ihrem Stern aus auf der Erde beobachtet haben, will ihnen gar nicht gefallen.