Montag, 6. Januar 2020

Ein warmes Willkommen 2020

Unserem Hund zuliebe fahren wir über den Jahreswechsel immer an Orte, wo die Knallerei sich im Rahmen hält.
Aber mit den Jahren habe ich auch für mich die Ruhe in den Bergen schätzen gelernt.
Um so mehr, wenn im Tal der Nebel alles Grau in Grau erscheinen lässt und über der Nebeldecke die Sonne wärmend ins Gesicht scheint.


Ich liebe auch die Wärme des Holzofens.


Und den Kuchen und den Tee, der den Magen wärmt.


Und das Eintauchen in Bücher, das Herz erwärmen.



Ich hoffe, ihr seit auch so friedlich und mit viel Wärme ins neue Jahr gestarte, wie ich.


Kommentare:

  1. Da wäre ich auhc gerne gewesen wie hier mit den Knallereien. Ich bin selbst einmal so erschrocken über MIttag es an fing schon.
    Aber sondt waren wir sehr gemütlich rein gerutscht. Ich sehe Schnee nah das ist doch winterlich gewesen.Also besser könnt ihr es nicht haben dort oben und wie viele Hunde und Katzen so Angst hatten und die Wildtiere erst recht. Ich hoffe dass es irgendwann mal gnaz auf hört damit.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Viel Wärme, tatsächlich. Seit wir unseren neuen Ofen haben, bleibt die Wärme konstant. So ein Luxus. :-) Dir alles Gute! Regula

    AntwortenLöschen