Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Montag, 24. Oktober 2016

Kleine Auszeit

Der November und Dezember sind bei mir die arbeitsreichsten Monate des Jahres.
Bereits nächstes Wochenende geht es los mit einer Figurentheatervorstellung in Tegerfelden und am Sonntag bin ich am Koffermarkt in Winkel.
Darum war es schön, dass ich letzte Woche zusammen mit meinem Mann ein paar Tage in den Bayrischen Wald fahren konnte, um Ruhe und das Nichtstun zu geniessen.
Wobei mich ein Wegweiser doch leise an die Arbeit erinnert hat.


Filz heisst auf bayrisch nämlich Moos.
Ich fand die Wälder, die sich selber überlassen werden, unglaublich schön, mystisch, romantisch, zauberhaft und geheimnisvoll.


Und um es mit Rilke zu sagen:

 


Kommentare:

  1. Wie schön, dass du dir eine Auszeit nehmen konntest, bevor der Trubel losgeht! Für die anstehenden Dinge wünsche ich dir viel Freude und Durchhaltevermögen!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine schönen Bilder,die wunderbaren Gedanken von Rilke und hoffe du bist entspannt und erholt in den Alltag zurück gekehrt.
    Liebe Grüsse,eine regelmäßige stille Leserin deines Blogs,Gabi
    PS:die Raben sind wunderbar:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich danke dir, für deinen lieben Kommentar.
      Herzliche Grüsse
      Katharina

      Löschen
  3. Liebe Katharina,
    das sind schöne Bilder und ein sehr, sehr schöner Spruch von Rilke.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen