Donnerstag, 22. März 2018

Schönheit von innen


Mit schöner Regelmässigkeit wird mir höchstpersönlich diese Hochglanzwerbebroschüre ins Haus geschickt.
Und das mir, die ich nicht mal regelmässig eine Gesichtscreme benutze.
Vielleicht wurde mein Konsumverhalten analysiert und ich soll das als Wink mit dem Zaunpfahl verstehen, dass es jetzt aber höchste Zeit ist, mich um meine Schönheit zu kümmern.

Das erinnert mich an ein Gespräch kürzlich an der Kasse eines deutschen Supermarktes.
(An Schweizer Supermarktkassen kommt es eher selten zu Gesprächen.)
Die sehr junge Kasserin schaute mich mit grossen Augen an und sagte verwundert: "Alles Bio!"
Ich nicke freundlich und sie frägt: "Warum?"
Ich antwortet: "Der Umwelt und mir zuliebe. Nachweislich findet man im Blut von Menschen, die sich Bio ernähren, weniger Schadstoffe."
Dann schaute das Mädchen mir sehr genau ins Gesicht und frägt: " Wie alt sind sie?"
Ich liess sie raten, meine grauen Haare brachten sie etwas aus dem Konzept, sie schätze mich dann aber 10 Jahre jünger.
Als ich ihr mein Alter verriet, sagte sie: "Sie haben ja fast keine Falten, da hat meine Mutter mehr und sie ist 10 Jahre jünger wie sie."

Ich glaube, ich kann mir all die Produkte, die in der Broschüre angeboten werden, auch in Zukunft sparen.
Und wenn ich lese, mit welchen  Giftstoffe viele Kosmetikartikel belastet sind, erst recht.
Wenn ich Kosmetik benutze, dann natürlich nur bio.

Kommentare:

  1. hihi
    ein "lustiges" Gespräch..
    ja.. die jungen Leute die ohne Schminke nicht aus dem Haus gehen können sich das gar nicht vorstellen
    an mein Gesicht kommt auch nur Wasser und Handtuch :D
    gelegentlich etwas für die Feuchtigkeit

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Schweiz rauchen auch ganz viele junge Mädche. Das tut der Haut ja auch nicht gut, von der Gesundheit ganz zu schweigen.
      Liebe Grüsse
      Katharina

      Löschen