Sonntag, 5. August 2018

Filz verkaufen bei über 30 Grad


Zwei schöne Tage in Ardez liegen hinter mir.
Schön und heiss war auch das Wetter und ich bin wirklich dankbar, dass es überhaupt Menschen gibt, die bei diesen Temperaturen einen Markt besuchen und sich dann auch noch etwas Filziges kaufen.
Manchen wird ja schon beim Hören der Worte Filz und Wolle ganz heiss.


Neben vielen netten Gesprächen und Begegnungen, die ich hatte, habe ich auch Blumiges gefilzt.


Und bei der Freiluftfriseuse war ich auch.


Und ich durfte kostenlos bei einer Frau übernachten, die ich am letzten Markt kennen gelernt hatte.
Darum haben meine Ausgaben nicht, wie letztes Jahr, meine Einnahmen gleich wieder aufgefressen.
So bin ich zufrieden, aber auch sehr müde, wieder nach Hause zurück gekehrt.
Ich freue mich schon auf meinem nächsten Markt in Wintertur am 18. August.



Kommentare:

  1. Ich lass mal ein paar Liebe Grüße da :) Du hast so hübsche Blümchen fürs Haar gemacht, sieht sehr schön aus. Ich finde das total lieb von der Frau, das sie dich bei sich übernachten lassen hat.

    LG Nanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Grüsse. Ohne die kostenlose Übernachtungsmöglichkeit hätte ich den Markt nicht gemacht. Die Übernachtungspreise sind so hoch, dass sich das einfach nicht rendieren würe. LG, Katharina

      Löschen
  2. ...weisst du was ich gelesen habe...freiluftfritteuse...prust....
    ....komm doch mal nach deutschand....darfst gerne bei uns übernachten.....
    herzlichst
    annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein netter freudscher Verleser, aber man fühlt sich ja wirklich, wie in einer Freiluftfritteuse.
      Dankeschön für das Übernachtungsangebot, Katharina

      Löschen
  3. hihi
    ist wirklich wie in der Friteuse
    ich kann bei der Hitze leider nicht raus
    gänge höchstens abends spät
    schön dass du eine Übernachtungsmöglichkeit hattest

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen