Donnerstag, 23. November 2017

Geschichte vom kleinen Eisbär


Ganz allein sass das kleine Elfenkind in einem Strauch und es war ihm ganz schrecklich langweilig.
Ja, das kommt auch bei Elfenkinder dann und wann vor und so wünschte es sich einen Spielkameraden.
Weil Elfenkinder magische Fähigkeiten haben, machte es "Buff" und der Spielkamerade war schon zur Stelle.
"Wie schön, ein kleiner Eisbär, auf dem im reiten kann," jauchtzte das Elfenkind.


Die Elfengrossmama machte sich etwas Sorgen, nicht etwa um das Kind, nein, um den kleine Eisbär.
Denn das Elfenmädchen war ein wildes, ungestümes Kind.


So ermahnte sie ihr Enkelchen mit dem Eisbär nett zu sein und ihm im Übermut kein Haar zu kümmen.


"Ich bin ganz vorsichtig mit ihm," versprach das Mädchen hoch und heilig.


"Eisbären lieben es, wenn man sie streichelt und ihnen dabei ein Lied vorsingt," erklärte die Grossmutter.


Und so sangen die beiden die ersten Weihnachtslieder und der Eisbär brummte den Bass dazu.


Kommentare:

  1. Ich kann ihn brummen hören, weil ich das jetzt möchte!
    Danke schön
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Schööön!! <3
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen