Dienstag, 21. November 2017

Wenn Köpfe rollen...

...ist das in der realen Welt fast immer eine schmerzhafte Angelegenheit.
Ganz anders ist es in der Welt der Phantasie, da geht das ganz schmerzlos vonstatten.


Am Samstag fahre ich nun schon zum dritten Mal nach Ittigen/BE, um in der Steiner Schule am Weihnachtsbasar Figurentheater zu spielen.
Diesesmal wünschte sich das Organisationsteam das Stück "Marie zwischen Gelb und Blau".
Die Figuren stammen aus einer Zeit, als ich noch nicht das jetzige Knowhow der Filzkopfherstellung hatte.


So richig haben mir die Köpfe noch nie gefallen, darum dachte ich, dass es nun Zeit ist, sie zu ersetzen.


Ich freue mich schon sehr auf die Vorstellungen und hoffe natürlich, dass dem Publikum auch dieses Stück gut gefällt.
Ich spiele um 10.30, 13.30 und 15.30 Uhr.








Kommentare:

  1. Obwohl die alten auch was hatten. Vor allem die Raupe, die schaut wirklich speziell in die Welt. Leider kenne ich ja dein Stück nicht, ich stelle mir vor, dass die Raupe auch eine passende Stimme hat, mehr so wie die aus Alice im Wunderland...
    Liebe Grüsse, Stefanie.

    AntwortenLöschen