Sonntag, 22. Juli 2018

Sonntagswanderung

Das man in den Ferien verreist ist in der Schweiz ziemlich selbstverständlich.
Das man das mit den Flugzeug tut ist auch normal. 300 000 sollen es gewesen sein, die letztes Wochenend am Flughafen Kloten das Weite suchten und das Fremde zu finde, das sie in der Nähe oft schlecht ertragen.
Ich suche nicht das Weite, ich suche das Nahe.
Ich mache gerne Tagesurlaub in der Schweiz, weil das schön, umweltverträglich und auch sehr stresslos ist.
Gestern habe ich in der Bibliothek diesen Wanderführer mitgenommen:


Und heute habe ich mich schon auf den Weg gemacht, von Regensberg...


...über die Lägern auf einen schmalen Waldgrad...


ging es in 3,5 Stunde bis nach Baden, wo ich für das letzte Stück zum Bahnhof den Lift nahm.


Ich war mit meinem Hund unterwegs. Begegnet sind mir Paare, Männer, die allein Wandern und nur vereinzelt Frauen, die das alleine taten.
Mit einer davon hatte ich ein nettes Gespräch und mit vielen fremden Menschen habe ich ein paar Worte gewechselt.
Wenn man in der Natur unterwegs ist, ist man bei sich, aber nicht allein.
Bin ich in der Stadt unterwegs, bin ich nicht bei mir und allein.

In 22 Etappen könnte man bis nach Genf wandern. Vielleicht sollt ich das tun.


Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Wanderung, die wir auch schon ein paar mal in Gegenrichtung unternommen haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht ihr den steilen Weg hinauf? Man hat mir abgeraten, diesen Weg mit dem Hund hinunter zu gehen.

      Löschen
  2. da bin ich voll bei dir...ich bin sehr gerne alleine unterwegs und vermisse meine langen touren schon etwas, aber meine syra kann halt nicht mehr so weit laufen und das ist ok für uns. den jura find ich sehr schön, hab ihn ja vor meiner haustüre ;)))) ich laufe gerne hier, gerade weil es herrlich ruhig und nicht überlaufen ist. viel spass beim jura erkunden ;))
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Ich fahre jetzt das dritte Mal in Folge zum Urlaub in die Schweiz. Wir lieben Bergwandern und ihr habt so ein schönes Land. In den Urlaub geflogen bin ich vor über 15 Jahren das letzte Mal.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schweiz hat so unterschiedliche Landschafte auf so kleinem Raum, das ist wirklich sehr schön.
      Ich bin ja noch gar nie geflogen und manchmal frage ich mich schon, ob ich etwas verpasse. Gerade in der Schweiz ist es ja fast schon normal, auf jeden Kontinent seinen Fuss zu setzen. Mir ist es aber lieber mein Fussabdruck auf dieser Welt bleibt so klein wie möglich.
      Ich wünsche euch einen schönen Urlaub, Katharina

      Löschen
    2. Danke!
      Ich sehe das genauso.
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Ich finde es mega schön, alleine zu wandern. Keine Kompromisse, ob frau jetzt die Aussicht bewundern möchte, ein bisschen schneller oder ein bisschen langsamer geht. Es ist schon krass, wieviele Menschen weg fliegen. Und heuer haben wir ein Riesensommersonnenglück genau vor der eigenen Haustür. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor kurzem habe ich ein Statement, in einem Film über den Klimawandel, gehört, dass wir alle bescheidener Leben müssen, auch mit der Vielfliegerei, sonst fliegen wir, so zusagen, dem Abgrund entgegen.
      Aber wer will sich schon einschränken? Niemand.
      Ich weiss nicht, ob das Verdrängung, Unwissen, Dummheit oder Egoismus ist. So nach dem Motte, nach mir die Sintflut.
      Mir macht, dass schon Angst, dass muss ich ehrlich sagen.
      Liebe Grüsse, Katharina

      Löschen