Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 6. Juni 2014

Viel Freud und etwas Leid(en)

 

Der achtmonatige Sprachaufenthalt meiner Tochter ist nun vorbei. Sie ist aus Peking, wo es ihr sehr gut gefallen hat, zurückgekehrt. Unglaublich wie schnell die Zeit ihrer Abwesenheit vergangen ist.
Der Aufenthalt zu Hause wird aber nur eine Zwischenstadion sein. Sie wird im September ihr Studium beginnen und ist nun auf der Suche nach einem Zimmer in einer WG.
Bei mir mischen sich Freude, dass sie wieder da ist, mit ein wenig Wehmut, dass die Familienzeit mit ihr bald entgültig vorbei sein wird. Wobei ihr Auslandsaufenthalt schon eine gute Vorübung für mich war.

Wenig Freude macht mir gerade mein Arm, ich habe eine schmerzhafte Muskelentzündung in der Schulter, die mich gerade ein wenig ausbremst. Aber die Medikament beginnen zum Glück schon zu wirken.
So plätschert das Leben gerade in recht ruhigen Bahnen dahin, was eigentlich ganz schön ist, blogtechnisch gesehen aber nicht viel hergibt. 
So gehe ich dann mal wieder feinen Tee aus Peking trinken, der sich in dem kunstvoll eingewickelten Päckchen befindet.

Kommentare:

  1. Halo Frau Allerleirauh!
    Da wünschen ich doch alles Gute, damit die Muskelentzündung schnell wieder weg ist, denn so kann man nicht filzen. :-(
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Da wünsche ich dir schnelle Besserung!
    Es wird ja sowieso viel zu warm sein zum filzen die nächsten Tage....

    Lg Rita

    AntwortenLöschen
  3. Gueti Besserig und schone bitte deine Muskeln!
    Liebi Grüess - ZiZi

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung, liebe Allerleirauh, und schöne Pfingsttage!
    Mit lieben Grüßen
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für eure Genesungswünsche. Ich bin sehr dankbar, für die Erfindung von Schmerztabletten, so muss ich nun nicht mehr leiden und ich hoffe, dass die Enzündung bald weg ist. Und ja, bei dieser Hitze habe ich sowieso keine Lust zum Filzen.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Alles Liebe und Gute für Körper und Seele!
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina, auch von mir gite Heilung für deinen entzündeten Muskel...Er lädt dich ein, etwas langsamer zu tun...Ist bei diesem heissen Sommerwetter auch gut, wenn wir mal einen Gang runter schalten...
    Wie schnell die Zeit vergeht...und doch auch wieder nicht...die Kinder werden Erwachsen und Flügge... das löst in mir manchmal auch Wehmut aus, aber auch Freude, dass sie es geschafft haben alleine ihr Leben zu meistern... Verbundenheit bleibt...Alles Liebe Veronika

    AntwortenLöschen