Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Mittwoch, 20. Januar 2016

Kopfarbeit

Im Januar fühle ich mich oft wie in einem Vakuum. Die Zeit fühlt sich so zeitlos an. Es treibt mich, wie durch ein grosses Nebelmeer.
Das Weihnachstgeschäft ist vorbei, alle Aufträge sind erledigt, die nächsten Märkte sind noch weit weg.
Ich habe Muse für Spielereien. Was für ein Glück, im Grunde.



Ich beschäftige mich gerade mit der Gestaltung von Köpfen.
Aber so körperlos mag ich sie nicht liegen lassen. Darum werden ich nun so nach und nach Körper für sie filzen.

Kommentare:

  1. Diese Köpfe so "rumliegen" zu sehen, ist ein wenig bef*remdlich.
    LG Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kopflos kann man sein, aber körperlos irgendwie nicht.
      Der erste Kopf hat heute schon seinen Körper bekommen.
      LG Katharina

      Löschen
  2. ? - Kathariiiiina, ich habe die erste Riiiiesenladung Osterhasen im Supermarkt gesehen; scheint d.J. auf ein seeehr fruehes Datum im Maerz zu fallen (= noch nicht kontrolliert aber PANIK ^^!).
    Auf geht's: den Koepfen Koerper ran und Laemmchens und Haeschens und und und an die Hand?
    Oona hat aber recht mit dem 'befremdlich' bis spooky. Noch dazu wo wir bei Dir hier meist doch immer so was wie 'schoene heile Welt' auftanken.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Gedanke waren gestern wohl meine Gedanken.:-)

      Löschen
    2. Jaaa, 'schrecklich' - kuerzlich hatten die Schoko-Dinger doch noch Menschen-Gesichter, oder ;-) ?
      D.h.: Ostern faellt d.J. wirklich fruehe - ich schick' Dir mal wenigstens geistig Staerke und Ausdauer rueber, wenn ich schon meine Haende nicht verschicken kann (= wuerde diese aber auch wirklich NUR an der 'Hundeleine' verleihen, da mir selbst seeehr wichtig !)

      Auf geht's und vorsorglich gar kein RSVP - Du brauchst Deine Pfoetchens f. Wichtigeres!

      LG und 'go Katharina go - go go go' (= Du weisst doch: im 'Schubbsen' bin ich Grossmaul gut ;-) )

      Gerlinde

      Löschen