Dienstag, 5. Januar 2016

Wie es mit Rotkäppchen weiter ging

Rotkäppchen war nach dem Erlebnis mit dem Wolf nicht mehr die gleiche.
Durch die Zeit im Bauch des Wolfes ging ein Teil seiner Stärke in sie über und durch seinen gewaltsamen Tod starb etwas in ihr. Eine stille Trauer war ihr ständiger Begleiter.
Es zog sie immer wieder in den Wald, auf der Suche nach Ruhe und Frieden.
Eines Tages hörte sie im Unterholz ein Jammern, wie das eines kleine Babies.
Als sie nachschaute, lag da ein Wolfsjunge vor ihren Füssen.
Sie nahm ihn mit, fütterte ihn und zog ihn gross.
Seither streifen die beiden zu zweit durch die Wälder.
Rotkäppchen wurde eine weisse Kräuterfrau, die die Gabe hatte, die Körper und Seelen der Menschen zu heilen.
Und sie lebte noch lange glücklich und zufrieden zusammen mit ihrem Wolf.

"Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund"
Hildegard von Bingen
 

Kommentare:

  1. Dein Rotkäppchen ist Dir unglaublich gelungen. So schön, so zierlich, einfach wunderschön. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Cornelia. Ich freue mich, dass dir so gut gefällt.

      Löschen
  2. Ich habe mich ehrlich immer gewundert, was aus Rotkäppchen wurde nach diesen traumatischen Erlebnissen- und das schaurige Ende mit dem Wolf, das hat mich schon als Kind entsetzt. Endlich weiss ich Bescheid ;-) Ein märchenhaft schönes Ende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin erst darauf gekommen, mir diese Frage zu stellen, nachdem ich für eine Kundin den Wolf gefilzt habe und sie mir den Spruch von Hildegard von Bingen geschickt hat. Dann habe ich dem Wolf spontan eine Gefährtin grfilzt und mein Sohn hat dann gemeint, "mach doch ein rotes Cape für ein Rotkäppchen". Als die Figur dann so "erwachsen" vor mir stand, habe ich mir die Geschichte dazu ausgedacht.

      Löschen
  3. Schön.
    Es berüert s Herz.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein herzerwärmendes Happy End! Jeder Weg macht Sinn und führt irgendwo hin - auch wenn es sich uns auf den ersten Blick nicht erschließt. Leben ist Wandlung.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Ich wiederhole mich. So entzückend sind Deine Figuren. Eine schöne Geschichte!
    Viele liebe Grüße
    Oona
    die die gewonnene Zeitschrift nach dem Lesen an eine handwerklich sehr begabte Freundin weiterwerschenkt hat

    AntwortenLöschen