Montag, 30. Oktober 2017

Wie die Jungfrau zum Kinderwagen

Ich mag Geschichten von wundersamen Zufällen und wenn sie dann noch wahr sind, um so besser.
So eine Geschichte ist die, wie ich zu diesem Kinderwagen kam.


Mein Mann und ich waren über den Jahreswechsel eine Woche Fasten-Wandern im Schwarzwald.
Dabei war auch eine ältere Frau aus der Schweiz. Wir kamen ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass sie früher als Clownin unterwegs war, unter anderem mit diesem Kinderwagen.
Er stand schon lange im Keller und als sich heraustellte, dass sie nur eine Tramstation von meiner Tocher in Zürich entfernt wohnt, fragt sie mich, ob ich ihn gerne haben möchte.
Zu so einem verlockenden Angebot konnte ich natürlich nicht nein sagen, obwohl die Vernuft leise mahnte, dass wir keinen Platz für so einen grosses Wagen haben.


Mehrer Zufälle haben uns zusammen geführt und so bin ich zu einen Kinderwagen gekommen, den ich nicht gar nicht gesucht habe.
Am Sonntag war er dann zum ersten Mal wieder im Einsatz und ich habe viel Freude an ihm.

Kommentare:

  1. nein..
    es gibt keine Zufälle..
    dieser Wagen sollte zu dir ;)
    er sieht sehr schön aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, dass du dir immer wieder Zeit nimmst, um mir ein paar liebe Worte zu schreiben. Das ist ja nicht selbstverständlich, aber es freut mich sehr.
      Liebe Grüsse
      Katharina

      Löschen
  2. An Zufall kann man da doch nicht mehr glauben oder ;O)
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen