Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Mittwoch, 3. April 2013

Back to the roots - Gummizughosen

Während viele andere Hobbyschneiderinnen sich weiter entwickeln und sich Kleider nach komplizierten Schnitten mit professionellen Verarbeitungstechniken an den Leib schneidern, entwickle ich mich nähevolutionstechnisch zurück.
Ich nähen Gummizughosen wie in meiner Anfangszeit vor bald 30 Jahren. Das ist ist sicher der Tatsache geschuldet, dass ich einfach sehr gerne bequeme Kleider, die mir Bewegungsfreiheit lassen, anziehe. Es hängt aber auch mit meiner Ungeduld zusammen. Ich habe einfach gerne in nützlicher Frist eine Kleidungstück fertig genäht und ich zerbreche mir nicht gerne den Kopf beim Studieren von komplizierten Anleitungen.
Man kann sagen, dass ich eine Näherin mit wenig Ehrgeiz bin. Aber das ist mir egal, die Hauptsache ist, dass mir gefällt, was ich anziehe und wenn sich das auch noch schnell und einfach nähen lässt, um so besser.
Ob Gummizug oder Haute Couture, beim Nähen kann jede nach ihrer Fassion glücklich werden und das ist gut so.



Die Hose stammt aus dem Buch "Nähen im japanischen Stil", der Pulli ist hier und die Mütze ist hier schon mal vorgestellt worden.
Ob einfach oder kompliziert, viel Selbstgenähtes kann man wie immer im MMM-Blog sehen.

Kommentare:

  1. Ich find dich HAMMERTOLL!!! Ich liebe bequeme Hosen und dein Outfit find ich perfekt.
    lg Aylin

    AntwortenLöschen
  2. genau wie ich hosen nur mit gummizug

    und so wie dein stil trage ich auch

    lagenlook super

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich liiiiiebe Gummizug! Da geht es mir genau wie dir! :)
    Liebi Grüessli, lealu

    AntwortenLöschen
  4. Dich in Hose sehen, kommt mir besonders vor, habe ich dich doch als Kleider/Rockträgerin abgespeichert. Am Wichtigsten ist doch, dass man in der Kleidung authentisch ist und dass bist du immer . Lg Heike

    AntwortenLöschen
  5. Total fetzig. Was soll's - man muss sich wohlfühlen!
    Grüessli LiLo

    AntwortenLöschen
  6. schönes Outfit, steht Dir sehr gut.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  7. ohjaaa, ich bin auch eine näherin ohne ehrgeiz!!! mir geht's auch so, dass es mir einfach gefallen muss :)
    hose super, pulli ganz unglaublich (ach könnte ich doch stricken), mütze toll!

    schönen tag, liebe allerleirauh, wünscht
    dana :o)

    AntwortenLöschen
  8. Fürs Selbernähen gibt es ja zum Glück keine Vorschriften. Ob kompliziert oder nicht, letztendlich zählt, ob einem das selbstgenähte Kleidungsstück passt und gefällt. Mir gefällt übrigens dein fein gestrickter Pullover sehr sehr gut.
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Der Pulli ist ein Traum! Und die Hose finde ich super!
    Tatsächlich dachte ich gerade gestern ich könnte mir eigentlich mal eine Gummizughose nähen. :)
    Mir geht es ähnlich wie dir! Habe auch keine Lust auf kompliziertes Nähen und schon gar nicht auf professionelle Verarbeitungstechniken und ich finde im Verlauf meines Nähens immer mehr heraus, wo ich hin will ( z.B. sehr gute Passform, Bequemlichkeit, Stoffe von hoher Qualität). Aber das ist kein Zurückentwickeln im Sinne von Regredieren sondern viel mehr eine Weiterentwicklung, finde ich!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  10. Schmunzel, perfekt! Schmunzel - weil ich mir vorstelle wie ich damit aussehen tät.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  11. du siehst großartig aus!
    das ist genau dein stil...und ich liebe ihn an dir!
    da braucht es auch keine komplizierten schnittmuster und nähtechnische vorgänge!!!
    weniger ist manchmal mehr. finde ich!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  12. Du nähst immer SO TOLLE Sachen!

    Ich würde das auch SOOOOOO GERNE können....
    aaaaber ich TRAUE mich NICHT.*schämschnüff*
    Viel zu VIEL ANGST das ich den schönen Stoff versemmel:o(((

    Viele Liebe Grüße von Sarah, bloglos und sonst stille(wiederschäm)Leserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nähen ist wirklich gar nicht so schwer. Ich würde mit einem einfach Schnitt und einem günstigen Stoff anfangen und vielleicht einen Nähkurs besuchen.
      Du musst dich nicht schämen. Schön, dass du dich zu Wort gemeldet hast.

      Löschen
  13. :-)))
    überredet, ich bleibe beim Gummizug. Ist auch wirklich am gemütlichsten.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Bei "Näherin mit wenig Ehrgeiz" musst eich schmunzeln. Denn da erkenne ich mich wieder ;).
    Der Pulli ist wunderschön
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  15. dein statement unterschreibe ich voll und ganz! grad bei hosen steht das aufwand-nutzen-verhältnis manchmal in keiner relation. und dieser fluffige pulli unterstreicht dein "elfiges" wesen richtig.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  16. Was heißt da "nicht kompliziert" ? Ich wünschte ich könnte das, was du kannst! Außerdem muss Kleidung nicht nur bequem sein, sondern auch Seelenkkleidung. Sie ist quasi unsere äußere Haut und die muss zur Frau darinnen passen. Bei Dir hat man den Eindruck, innen und außen sind stimmig und darauf allein kommt es an!
    Knuddels Astrid

    AntwortenLöschen
  17. du hast mir jetzt mut gemacht, mich an die japanische hose zu trauen (ich bin nämlich auch unehrgeizige näherin) ich find die variante mit volant auch toll;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  18. gut ist doch das man könnte wenn man denn wollte, aber ehrlich gesaht nähe ich auch lieber schnell und einfach. Hose und Pulli gefallen mir gut.
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katharina, ich liebe auch meine wenigen Schnitte. Sie sehen, je nach Stoff, immer wieder ganz anders aus. Natürlich bewundere ich aber immer die tollen Kleider der anderen Näherinnen und denke, ich könnte ja vielleicht auch mal wieder etwas Neues ausprobieren. Vielleicht entdecke ich dann wieder ein neues Lieblingsstück. Das japanische Buch habe ich mir darum auch gekauft und aus deinem Hosenschnitt wird vielleicht dann ein Wäschestück für unter meine Zürcher Tracht, denn beim Tanzen darf man kein Stückchen Bein sehen, hab ich gehört.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Super, das Buch hab ich auch :-) Für den Sommer werde ich mir sicher auch so eine Hose nähen. Mir gefällt´s und ich mag´s auch bequem!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  21. ... also Hosen gehen bei mir fast ueberhaupt nicht ohne Gummizug - da ist einfach immer viel zuviel hin und her im Gewicht drinnen!
    Wenn 'Schultern' etwas tragen koennen, dann koennen wir eher von 'Passform-Naehen' reden; allerdings auch nur meist bis etwas unterhalb des Busens, da dann wieder dasselbe wie fuer's Hosen-problem gilt. ;-)

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  22. So viele Kommentare! Da kann man nur sagen: Ein Hoch auf die Gummizughose!
    Eure Kommentare freuen mich sehr.

    AntwortenLöschen
  23. Sehr vergnüglich, bei dir zu lesen. Nicke gern das Meiste ab.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  24. Ist schon eine Weile her, dein Post, ich habs jetzt erst entdeckt. ich wollte dir sagen, dass mir dein Stil ebenso gut gefällt wie meinen kommentierenden vor-mir-schreiberinnen. Diese übersichtlichen Schnitte wären für diejenigen unter uns, die wir so viel Zeit für verschiedene andere Dinge brauchen, phantastisch simpel, um sich was Schönes zum Anziehen zu zaubern. So habe ich in den 80ern auch genäht... Stoff ist das wichtigste. Aber was sage ich da: ich werde immer langsamer und betrete ich angesichts meines momentanen Mini-Zeitfensters fürs Nähvergnügen das Nähzimmer erst gar nicht:-) In einer halben Stunde wird die Hose auch nicht fertig. Der nächste Rappel kommt aber bestimmt.....
    Wie lang hast denn du für die Fertigstellung deiner Hose gebraucht?

    Schöne Grüße aus Bayern.... Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau nie auf die Uhr, wenn ich etwas nähe, aber ich denke, in zwei Stunden sollte es schon gut möglich sein so eine einfache Hose zu nähen.
      Herzliche Grüsse
      Katharina

      Löschen