Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Mittwoch, 13. August 2014

Maus im Schweizer Käse


Kommentare:

  1. ;-) - ich hatte das in letzter Zeit oefter mal umgekehrt: Kaese in der Maus.
    Jedoch gefaellt mir - ausser dieser seiner gefilzten Version - ansonsten KEINE der Versionen, da Kaese f. mich gedacht ist.

    LG, der Gierschlund Gerlinde

    PS: Yep, auch die 'Echten' sehen (leider) seeehr entwaffnend suess aus - seufz.

    AntwortenLöschen
  2. Käse ist für uns alle da, wird sich die süsse Mause gedacht haben.
    Schön mal wieder etwas von dir zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. DA bin ich sehr wohl, aber ich will Dir nicht immer mit meinem 'Kaese' auf die Nerven gehen - sorry, aber don't worry.

    Gaaanz liebe Gruesse,
    Gerlinde

    ... und klar, dass die suessen Biester eine 'mehr intergalaktische Denkweise' bezueglich Kaese haben. Wenn sie doch NUR bei dieser Vorliebe von Speise bleiben wuerden, denn dieser ist meist noch am leichtesten und sichersten vor ihnen weg zu sperren. MUSS aber oefter mal 'geopfert' werden, um sie von anderem ihnen auch schmeckendem - wenn auch sicherlich 'seeehr ungesundem' menschlichen Zeugs (= ich jetzt Maeuse-Nutritionist ;-) !) fern zu halten (augenroll). Das laecherlichste an der ganzen Geschichte: die groesste Maeuse-Plage im elegantesten Haus u/Lebens = groesstes Entsetzen vom Ehemann! Jedoch auch verstaendlich: war hier frueher Meiiiilen nur Tier-Territorium, so wurde denen 'Zusammenruecken' aufdiktiert, indem hier dann Haeuser hingepflanzt wurden. Ausserdem stellten sich diese 'Riiiesen-Zweibeinigen Dinger' spaeter als ganz tolle Futter-Lieferanten heraus = "auch nicht schlecht" aus der Sicht einer Maus. Allerdings ist nicht alles, was hier nach Maus aussieht auch wirklich eine solche und man kann seine 'wildesten Lachgeschichten' mit denen erleben (vor allem beim Versuch deren 'Umquartierung' :-D ).

    ...und bitte keine Vorschlaege bzgl. Katzen-Anschaffung. In der Nachbarschaft sind sooo viele von denen, dass ich letztens fast Millionaer geworden waere, wenn ich deren Passage durch meinen Garten mit Mautgebuehren belegt haette. Dies nur um hinter einem 'hitzigen' huebschen Maedel her zu rennen. Ansonsten habe ich schon von div. Katzenbesitzern gelernt, dass deren 'laufenden Wollknaeueln' die Maeuseplage auch schon DERart zuwider ist, dass sie schon indigniert wegsehen, so bald sie EINE sehen (= rofl).



    AntwortenLöschen