Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Montag, 11. August 2014

Grauer Alltag

Grauer Alltag - diese Assoziation liegt nahe, wenn ich aus dem Fenster schaue.
Eine kleine Auszeit liegen hinter mir. Auszeit, damit bezeichnet man eine Zeit, die ausserhalb des Gewohnten liegt. Man fällt ein wenig aus der Zeit und das tut eigentlich immer gut.
Meine Auszeit waren ein paar wetterbedingte Faulenzertage zusammen mit meinem Mann im Pitztal. Wir waren in einem sehr schönes Hotel und darum war es auch nicht so schlimm, dass das Wetter nicht zum Wandern eingeladen hat.
Danach habe ich noch an einem Clownkurs teilgenommen, der mich allerdings Inhaltlich enttäuscht hat. Ausserdem war die Teilnehmergruppe zu gross und so war für mich der Lerneffekt leider gleich null.
Schön war, dass zwei meiner Clownfreundinnen von der Gesundheit!Clownausbildung mit dabei ware und wir zusammen eine schöne Zeit hatten.

Und nun hatte er mich wieder, der Alltag. So grau wird er allerdings nicht werden. Im August werde ich an zwei Märkte in Biberist und Oberdiesbach meinen Koffer aufklappen, sowie zwei Puppentheateraufführung spielen. Für Abwechslung ist also gesorgt.

Heute darf ich ein "Geheimnis in der Erde" auf die Reise schicken, was ein schöner Einstieg in den Arbeitsalltag ist.



Kommentare:

  1. Eine Ausszeit ist immer gut und ein paar Faulenzertage ebenso. Und meistens macht man doch viel, auch wenn *nur* entspannt wird. Es gibt wieder Kraft für Neues und Alltägliches.

    Wünsche dir eine gute Woche.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen

    Ja so eine Auszeit tut immer gut.
    Wünsch Dir für die Märkte viel erfolg und für die Theateraufführung viel Spass.

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen