Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Samstag, 8. Juni 2013

Wen die Liebe auf`s Glatteis führt und wo sie dann hin fällt

Sieben tollkühne Mäusebrüder haben auf ihrer wagemutigen Expedition zum Südpol die Bekanntschaft sieben liebreizender Pinguinschwestern gemacht. Die Liebe entbrannte zwischen ihnen lichterloh und brachte damit die Polkappe zum Schmelzen. Was daraufhin der wissenschaftlich umstrittenen These neue Nahrung gab, dass die Klimaerwärmung durch zu viel Liebe in der Welt verursacht wird.
Da die sittsamen Pinguinmädchen auf geordnete Verhältnisse bestanden wurde schon bald Hochzeit gefeiert. Der Maulwurf, der als Pfarrer amtete, machte grosse Augen, als er die Hochzeitgesellschaft zum ersten Mal sah. Gottes Weg sind unergründlich, wird er sich gedacht haben, als er die Gesellschaft, nach dem Ja-Wort aufforderte, sich zu küssen und die Pinguinmädchen nur ihre Nasen reiben wollten, was ihre frischgebacken Ehemänner in leichte Verwirrung stürzte.
Beim anschliessenden Festessen mit Fisch und Käse wurde so lange gefeiert bis die Mäusemänner auf den Tischen tanzten und sich die Pinguinfrauen in Schüsseln voller Eis setzen.
Bleibt zu hoffen, dass der Kater die Mäuse am anderen Morgen verschonen möge.


Kommentare:

  1. Hinreißend! Bitte, halte den Kater fest, sonst sind die jungen Bräute schon nach einem Tag Witwen - das wäre doch zuuu schade!

    AntwortenLöschen
  2. und nun warten wir gespannt auf das Schlüpfen der Mäuguine.

    AntwortenLöschen
  3. Sind die alle goldig!
    Auf die Mäuguine bin ich auch schon gespannt.

    AntwortenLöschen
  4. Entzückend, die Geschichte und die Figuren! Wunderschön!
    lG aus Hamburg
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ein Gutelaunebringer am Morgen.
    Herrlich!!!Es könnten aber auch Pinse werden werden ;-).

    Liebe GRüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen