Montag, 23. Februar 2015

Faszinantion Puppe


Puppen gehören untrennbar zu meiner Kindheit. Ich war ein ängstliches, schüchternes Mädchen und habe oft mit meinen Puppen in meiner eigenen Welt gelebt.
Im Grunde habe ich nie aufgehört mit Puppen zu spielen.
Puppen können die Herzen von kleinen und grossen Menschen berühren. Das erlebe ich immer wieder beim Puppentheater spielen.
Aber sie müssen gar nicht belebt werden. Denn auch an meinen Märkten oder aus Rückmeldungen hier im Internet sehe ich immer wieder, wie meine Figuren den Betrachtern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Als Filzerin bin ich noch immer auf der Suche nach meiner AllerleiRauhPuppe. Eine Puppe mit Händen und Füssen zu gestalten ist eine grosser Wunsch von mir.
Diese hier ist am Wochenende entstanden.
Meine Tochter lacht zwar immer über mich, wenn ich mich in eine meiner Puppen verliebe. Aber es ist so, diese Kleine rührt etwas in meinem Herz an. Obwohl der Körper nocht nicht ganz so ist, wie ich ihn mir vorstelle.
Sie ist so mutig, um auf einem Wolf zu reiten, gleichzeitig hat sie eine schüchteren Seite und ruht doch ganz in sich selbst.
Sie zeigt mir den Weg zu meiner Puppe,  ich muss nur weiter gehen.



Kommentare:

  1. die Puppe sieht ja aus wie du !!! So wunderschön.... und ja, auch ich habe jetzt ein Lächeln im Gesicht .
    Danke dafür.

    liebe Grüße aus Norddeutschland
    Caroline (schon langer erfreue ich mich an deinem Blog)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das ist die unverwechselbare "Allerleirauh" Puppe mit ihrem ganz speziellen Gesicht. Und mit ihrem wirren Haar gefällt sie mir ausgesprochen gut, denn so ist es auch beim Spiel, da bleibt nichts ordentlich am Kopf liegen. *g*
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Es ist immer eine grosse Freude für mich, wenn ich die Rückmeldung bekomme, dass meine Blog gerne gelesen wird. Das ist mir wirklich viel Wert.
    Vielen Dank für eure Worte.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen