Freitag, 4. September 2015

Sommer-Herbst-Ferien

Wir haben den Sommer erlebt und schon den Herbst gespürt.

 
Fotogafiert im neue renovierten Schloss Bothmer

Wir sind durch Kopenhagen geradelt.


Wir haben dort übernachtet, wo vor Jahrzehnten mein erster Schulfühler hergestellt wurde.


Wir hatten es gut und schön, doch die Nachrichten im Autoradio erinnerten uns immer wieder daran, dass wir
Reisen, weil wir es wollen und nicht weil wir müssen.
Das macht dankbar, aber auch ein schlechtes Gewissen.
Denn es ist ja nicht unser Verdienst, wo wir geboren wurden.

Graffiti  fotografiert in Fankfurt

Nun freue ich mich auf Schafwolle, Seifenwasser und auf meinen Alltag.


Kommentare:

  1. Ja, freu Dich! Gut so, ich freu mich auch auf den Herbst, aufs Entdecken von der neuen Umgebung.
    Wir haben uns das alles so nie ausgesucht, und was wir haben, erleben, sein dürfen ist gut, darf von uns gelebt werden. Nein, bitte kein schlechtes Gewissen ...
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth
      Ich finde schon, dass man eine schlechtes Gewissen haben muss, wenn man die Möglichkeit hat etwas zu tun und man tut es nicht.
      Ich wünsche euch von Herzen ein gutes Einleben am neuen Ort.
      Katharina

      Löschen