Samstag, 22. Mai 2010

Die Reiterin des Lebens


In dem Land zwischen allen Zeiten und allen Welten lebt die wilde Reiterin des Lebens.
Jedem Tag stürzt sie sich aufs Neue in das grosse Geheimis des Seins. Sie liebt den tolldreisten Ritt durch die Lüfte, ein Tanz der perfekten Harmonie, getragen von den Winden der Erkenntnis.
Ihr Vertrauen ist grenzenlos, ihre Liebe ist die Quelle des Mutes, der sie nie Verzagen lässt.
Manchmal wenn Menschen vor Sorge wach in ihren Bette liegen, schaut sie voller Mitgefühl durchs Fenster und die Menschen habe dann das Gefühl, als ob ein Stein von ihrer Brust genommen wurde.
All diese Steine nimmt sie mit, die ganz grossen, aber auch die winzig kleinen. Sie baut damit einen Turm, der höher ist als alles, was je gebaut wurde im Land zwischen allen Zeiten und allen Welten.
Unzählige Samen haben in den Ritzen des Turmes Halt gefunden und so wird er, der Turm der blühenden Sorgen genannt.
Schön ist der Turm, unsagbar schön.

Kommentare:

  1. WOW! Das ist ja wunderschön!
    Ich bin verliebt!

    LG und schöne Pfingsttage,
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Oooooh wie phantasievoll und tröstlich!!! Ich glaub, diese Reiterin hat auch schon hier und da einen mehr oder weniger gewichtigen Stein von uns mitgenommen und zu ihrem wunderbaren Turmbau verwendet.
    Ich wünsch ihr und Dir ein schönes Pfingstfest - herzliche Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  3. Heimlich und still und immer wieder am lesen und schauen,aber heute sehr berührt und hiermit ausgesprochen, danke für die schöne Geschichte.
    Herzlich Barbara

    AntwortenLöschen
  4. ach, liebe Allerleirauh, ich dank dir jetzt grad mal von Herzen für deine schöne Geschichte!!!
    Und wie schön, die Vorstellung dass ein blühender Turm entstehen kann!
    wünsche dir ein ganz wunderbares Wochenende:-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Mir standen beim Lesen 3mal alle Haare zu Berge vor Gerührtheit. Unsere Gedankenwege scheinen sich auch wieder im Zauberwald zu kreuzen. Ich habe seit Wochen ein Filzding im Sinn mit dem Titel "Mauerblümchen". Du hast exakt dasselbe beschrieben mit dem Turm. So fühle ich mich von der höheren Macht gestupst, um es in absehbarer Zeit auch herzustellen.

    AntwortenLöschen
  6. liebe allerleirauh, so eine schöne Geschichte, dank´dir dafür! was machst du mit all deinen Zauberfiguren..verkaufen, verschenken, selber dran freu´n???

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich bin gerade ganz überwältigt, von der schönen Figur und der anrührenden Geschichte.
    Danke dafür.
    LG
    und schöne Pfingstage
    Lucie

    AntwortenLöschen
  8. "Reiterin des Lebens" - oh ja, dachte ich, das klingt so schön, das möchte ich auch sein - Reiterin meines Lebens.
    Jede/r sollte das sein.

    Und dann las ich weiter und war ganz verzaubert. Ich fühlte mich wie in einem kleinen feinen Theater, wo jemand diese wunderbare Geschichte mir und anderen erzählt. Du hast mich richtig "weggebeamt". Ich schaute um mich und habe mich zwischen all meinen Schülern gesehen, die staunten, was für ein zauberhaftes, buntes Gebilde aus all ihren Sorgen wuchs. Immer mehr kamen dazu und jeder steuerte mindestens einen Stein zum Turmbau bei. Und als die Turmspitze den Himmel durchbrach, flutete Licht auf uns herab und Leichtigkeit schwebte wie eine Feder über unseren Köpfen.

    Vielen Dank für diese Geschichte und die verwegene Reiterin!

    Liebe Grüße,
    Susann

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön...ich habe Gänsehaut...
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. Eine sehr schöne Geschichte und die Reiterin des Lebens...wunderschön.
    Bin ein bisschen neidisch:-))) und mir ist eine schauer übergelaufen.
    GGLG und ein schönes Pfingstfest wünsch ich Dir!!!
    moni,die Waldfee

    AntwortenLöschen
  11. So schööööön.Würdest du sie mir bitte auch vor mein Fenster schicken? Ich könnte sie ab und zu gebrauchen...
    Ganz liebe Grüsse GabiB.

    AntwortenLöschen
  12. Hast du die Geschichte selber erfunden? Sie ist sehr schön und hält den Bogen bis zum Schluss, ich denke, man kann sie auch Kindern erzählen! Hätte auch noch ein paar Brocken zum Aufladen....
    Gruss Claudine

    AntwortenLöschen
  13. Wonni, "sich verlieben" welch ein schönes Kompliment.
    Marlene, das ist schön, dass die kleine Reiterin schon bei euch war.
    Barbara,es ist schön, wenn stille Leserinnen Worte finden.
    Susanne, auch dir wunderschöne Pfingsttage.
    Corinna, nichts wie ran an den Filz, ich will dein Mauerblümchen sehen!
    Franka, die Figuren sind für eine Ausstellung im Spätherbst bestimmt.
    Ich würde sie dort schon gerne verkaufen, aber wahrscheinlich läuft es dann, wegen dem Preis, auf selber freuen und den einen oder anderen lieben Menschen erfreuen, hinaus.
    Lucie, danke für deine Worte.
    Susann, dein Kommentar hat mich berührt, vielen Dank dafür.
    Anja, ich bekomme Gänsehaut beim Lesen deines Kommentars.
    Moni, schön, dass ich dich berühren konnte, das ist ein Geschenk für mich.
    Gabi, ich werde mal mit der wilden Reiterin reden.
    Claudine, alle Geschichten in meinem Blog sind von mir selber geschrieben
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  14. und ich habe erstmal ein paar Tränchen geweint..... schöne und erleichternde Vorstellung ! Vielen Dank dafür !
    Steph

    AntwortenLöschen
  15. Die kühne Reiterin erinnert mich vom Fleck weg an das Bid, das ich von dir habe... Diese Details, so schön! Und diese Fantasie...
    Wirklich zauber-haft!
    LG BOra

    AntwortenLöschen
  16. wundervoll und herzerwärmend, danke!!

    AntwortenLöschen
  17. Ohne viele Worte...Danke.Es passt gerade so schön...schluchz.

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja wunderschön und so viel Fantasie bewundere ich allemal.
    Das ist ja echt traumhaft.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  19. wow ist die toll geworden - wunderschön - wirklich zauberhaft! Und ein Stein von der Brust nehmen, hat für mich einen ganz andere Bedeutung bekommen, nachdem ein Bekannter mir letztens den "Sorgen-Druck-Punkt" auf der Brust gezeigt hat und er bei mir sehr schmerzhaft gezeigt hat, daß auch ich unverarbeitete Sorgen habe... da kann man so ein Sorgentierchen wirklich gut gebrauchen! Und wenn es als Bild ist, welches man sich anschaut und es einem ein glückliches Grinsen aufs Gesicht zaubert! Einfach eine tolle Arbeit!
    Liebste Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  20. Was für schöne Gedanken und was für eine märchenhafte Umsetzung! Toll deine zierenden Stickereien!
    Herzlichst, Vilma

    AntwortenLöschen
  21. ohhhhh..Das ist ja wunderschön!
    und Danke für die anrührenden Geschichte.

    eine schöne Woche
    wünscht datHexchen

    AntwortenLöschen