Samstag, 19. Januar 2013

Filzen für Dummies

Selber organisiere ich keine Filzkurse, wenn ich aber gefragt werde, bin ich sehr gerne bereit mein Wissen weiter zu geben.
Heute durfte ich für Spielgruppenleiterinnen aus der Region einen dreistündige Einführung ins Filzen geben.


Mir ist es wichtig, auf möglichst einfachem Weg zu einem guten Ergebnis zu kommen und genau diese einfachen Techniken und Kniffe vermittle ich in meinen Kursen.
So konne am Schluss jede Teilnehmerinn mit einem Blütenschlüsselanhänger und einem Zwerglein nach Hause gehen und ich habe mal wieder festgestellt, dass mir Kurse zu leiten wirklich grossen Spass macht.

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,
    super, das hat sicher Spass gemacht und jeder ist glückich mit den Ergebnis gewesen.
    Dir ein schönes Wochenende!
    LG
    Brita

    AntwortenLöschen
  2. echt in drei Stunden hat man schon solche feinen Ergebnisse? Ist ja toll!
    Ich habe ja jetzt das Filzen von gestrickten Hausschuhen für mich entdeckt, das ist schon lustig und spannend.
    Dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. hey,
    das freut mich sehr
    dann wünsch ich dir ganz viele organisatorinnen :-)
    herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  4. Das hat bestimmt viel Freude gemacht und es sieht so schön bunt aus mit all den Blumen und Zwergen! Ich denke aber, daß es gar nicht so einfach ist, einen Kurs zu geben, wenn man einige fragende Gesichter um sich herum hat? Oder?
    Ich wollte letztens meiner Freundin und ihrer Tochter das Spinnen an der Handspindel beibringen, was ganz schön schwierig war, weil meine Fähigkeiten, zu erklären manchmal an die Grenzen kamen, daher Hochachtung vor allen guten Kursleiterinnen!
    Liebe Grüße Tinki
    PS: Das Foto Problem habe ich momentan noch nicht gehabt? -

    AntwortenLöschen
  5. ... man bekommt, bei der wirklich reichlichen Vor- und Nachbereitungszeit immer so viel zurück. Das ist der eigentliche Wert.
    LG Angela

    AntwortenLöschen