Sonntag, 19. Juli 2009

Doch kein harakiri


Es hat mir keine Ruhe gelassen, dieses Kleid, nun habe ich doch die Rüschen, von denen ich erst geglaubt habe, sie wären too much, angenäht und ich finde es besser. Ich glaube es darf leben, mein Kleid, auch wenn es mich nicht gerade schlank macht.
Das wollte ich nur noch schnell zeigen, jetzt bin ich aber endgültig weg, versprochen.

Kommentare:

  1. wunderschön, alles zusammen...
    wer von uns ist wohl eher weg! ;-)
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es ja von Anfang an schön, aber jetzt ist es eine Wucht

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällts!!
    lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. da bin ich heut zum ersten mal in deinem blog und da machst eine pause....aber was sein muss das muss sein!
    ich wünsche dir ganz viel ruhe und neue inspirationen!
    dein neues kleid ist absolut ein hingucker!!!!!! gefällt mir sehr sehr gut!!
    lg von emma

    AntwortenLöschen
  5. und ich finde du sollst es ohne was zu ändern tragen! Ich sehe in allem rund aus und bekomme trotzdem komplimente...schööööön!!
    Geniesse deine ferien und komm gesund wieder...
    ciao ciao
    ann

    AntwortenLöschen
  6. Ja, mit Rüsche und passendem Haarband und Hose drunter ist's besonders schön! Eine erholsame Pause und herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Uiuiui, der 19. ist ja noch.... da muss ich dir doch auch noch ganz schnell meinen Kommentar hinterlassen, bevor es zu spät ist.
    Ich danke dir für deine lieben Zeilen die du mir hinterlassen hast, sie tun mir gut.
    Ich wünsch dir und deinen lieben eine schöne und gute Auszeit und grüsse dich herzlichst
    Cécile

    AntwortenLöschen
  8. du siehst absolut bezaubernd aus in dem kleid...auf keinenn fall dick...es sieht bequem und süß aus...schönen urlaub und viel entspannung...liebe grüße...colette

    AntwortenLöschen
  9. du siehst richtig japanisch aus in dem kleid liebe allerleirauh, und ja, ich hätte doch auch ein bisschen angst davor auf visionsuche allein in der natur, ohne essen und ohne alles...aber vielleicht findet man dort eine art verborgenen schatz - in sich selbst. wünsche dir wunderschöne ferientage! liebe grüsse*

    AntwortenLöschen
  10. perfekt...echt- mit spitze sieht es noch toller aus- und die hose drunter macht es perfekt.....!!!
    ...und wie groß die kaya schon geworden ist- wahnsinn!!!!

    schöne urlaubstage
    sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin ja nicht der Typ für solche Kleider, aber ich mag sie trotzdem! Deins ist sehr schön und mit der Spitze - perfekt :-))) Lieber Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
  12. was für ein schönes foto mit frau und hund und wolle!

    euch einen sommer voller sonnenschein und freude.

    AntwortenLöschen
  13. liebe Allerleirauh

    Wohin schreibe ich dir nun die versprochenen Zeilen????!!!!

    Bin fast etwas panisch, bin doch so schusselig mit den Daten...

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  14. .... ach, habe gerade deine Mail-Adresse entdeckt.........!

    Christina

    AntwortenLöschen
  15. Also mir gefällts jetzt auch noch besser - vielleicht könnte man das nächste in der Länge kürzen? Dann fällt es nicht ganz so bauschig und sieht schlanker aus? Aber was soll das überhaupt - so wie es ist, so ist es gut. Wir sind halt keine kleine, zarte, schmalgliedrige Japanerin. Das mit dem passenden Haarband finde ich total schön -steht dir sehr gut.

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  16. Also mal ehrlich, wer schaut denn schon auf die Linie - die Schlanke? Ist doch völlig egal, Hauptsache Du fühltst Dich wohl :O)

    LG Filix

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Allerleirauh

    Dieser Kommentar ist für den morgigen Tag gedacht, wie versprochen.......!

    Jetzt habe ich gemerkt, dass ich durch mein Geburtstagsversprechen an dich mich selber auch gleich beschenkt habe. Ich darf nun jeden Monat ganz viele Lieblingsgedichte sichten und vielleicht auch neues entdecken!!!

    Alles Liebe

    Christina

    Zum 25. Juli 2009:

    Wie an dem Tag, der dich der Welt verliehen,
    die Sonne stand zum Gruße der Planeten,
    bist alsobald und fort und fort gediehen,
    nach dem Gesetz, wonach du angetreten.
    So musst du sein, dir kannst du nicht entfliehen,
    so sagten schon Sibyllen, so Propheten;
    Und keine Zeit und keine Macht zerstückelt
    geprägte Form, die lebend sich entwickelt.

    J.W. Goethe

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christina
    Über diese Zeilen von Goethe würde ich ja gerne einmal mit dir diskutieren, ich glaube, das wäre interessant.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen