Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Montag, 15. Oktober 2012

Retrorucksack für die Tochter

Rucksäcke sind gerade schwer in Mode. Das konnte ich bei meinem letzten Besuch in der grossen Stadt feststellen. Ich selber habe schon immer meine Lasten gerne auf dem Rücken getragen.
Und auch meine Tochter gehört nicht zu den Mädchen, die ihre kiloschweren Siebensachen in Handtaschen am angewinkelten Arm spazieren tragen. Der Anblick dieser Mädchen und Frauen fasziniert mich zugebenermassen immer wieder. Ich habe auch schon welche bewundert, die am linken und rechten Arm eine Tasche tragend auf Highheels durch die Strassen spaziert sind.
Lange Rede, kurzer Sinn, mein Retrorucksack gefällt meiner Tochter und so hat sie sich einen eigenen Rucksack von mir gewünscht.


Die Stoffe hat sie sich aus meinem Stofflager zusammengesucht. Ich könnte jetzt ein Suchspiel veranstalten und fragen, von welchem Kleid der Futterstoff wohl stammt, aber ich lasse das jetzt mal.
Die Träger, Gurte und Schnallen habe ich von einem alten Kinderrucksack abgeschnitten.


Kommentare:

  1. Hübsch geworden - und Resteverwertung und Recycling (vom Kinderrucksackzubehör) hat sowieso immer meine Sympathie.

    LG, Petra

    AntwortenLöschen