Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Samstag, 6. Oktober 2012

Schöne Bilder - Schöner Schein

Blogs, die ein schönes, heiles, perfekt gestyltes Leben suggerieren erfreuen sich grosser Beliebtheit.
In einer Welt, in der selbst die schönsten Frauen gephotoshopt werden, ist es wohl mittlerweilen normal, dass das realle Leben mit den potemkinschen Dörfern, die in manchen Blogs errichtet werden, nicht viel zu tun haben muss.
Oder schlimmer noch, es wird als Wahr angesehen, was die schönen Bilder uns vorgaukeln. Augen auf und Hirn ausschalten, ist die Devise unserer Tage, möchte man meinen, wenn man die Kommentare zu einem gewiesen Blog liest, der in den letzten Tage in Kritik geraden ist.
Diese Bloggerin hat weder Kritik noch berechtigte Fragen auf ihrem Blog zugelassen, eine Vorgehensweise, die im Grossen in totalitären Regimen an der Tagesordnung sind. Das alleine war schon Grund genug für mich, anzunehmen, dass da etwas nicht ganz stimmen kann. Was mich gleichzeitig faziniert und erschreckt hat ist, wieviel Frauen, diesem selbstherrlichen Gebaren kritiklos gehuldigt haben und es immer noch tun.
Es mag ja sein, dass diese Frau selbst ein Opfer einer dubiosen Gruppierung ist, allein durch das bewusste Täuschen und Verschweigen macht sie sich, in meinen Augen, doch zu einer Täterin.
Wir alle haben Verantwortung für unser Tun.
Lustigerweise habe ich es indirekt diesem Blog zu verdanken, dass ich mich entschlossen habe Clown zu werden.
So ist alles immer auch für irgendetwas gut im Leben.
Gerade kritisches Denken und Hinterfragen ist wichtig, hören wir niemals auf damit.

Und damit hier auch noch einer Bild aus einer schönen, wie mir mir scheint, doch noch recht heilen NaturWelt erscheint, möchte ich mich vor dem Wasserfall von Bad Gastein zeigen. Wo ich mich mit den feinen Tropfen des Wassser verbunden habe, um mich auf meine zukünftige Rolle als Regentropfen einzustimmen. ;o)


Mein Mann, mein Hund und ich haben sehr schöne Tage im Gasteinertal verbracht, ehrlich wahr!




Kommentare:

  1. da sieht es echt schön aus...morgen bin ich in rheinfelden..du weist ja wie schön es da ist..chommsch au rasch verbi?
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin in nächster Zeit so viel unterwegs und heute ist eh so Zuhausekuschelwetter, dass ich mich nicht aufraffen konnte.
      Aber irgendwann wird es wohl schon mal wieder klappen mit einem Treffen, hoffe ich.
      Liebe Grüsse, Katharina

      Löschen
  2. in einer Welt in der der Sehsinn einfach solch eine übergeordnete Rolle spielt, weil alles nur auf den ersten Blick funktionieren muß, ist das wohl so. Man / Frau läßt sich blenden. Nur zu gern Blenden, weil sonst muß man über die eigenen Unzulänglichkeiten nachdenken.
    Und es sind ja auch schöne Bilder von schönen Menschen.Keine Frage.
    und manchmal möchte man ein Stück vom Glück.Und sei es nur durchs betrachten der schönen Scheinwelt.

    Gottseidank gibt es ja nicht nur 5 Sinne, sondern tatsächlich 12.
    dazu gehört der GEdankensinn. Und den haben halt nur ein paar geschult. Deshalb funktioniert auch die Bilderwelt von Heute.

    Weil die AUgen die Gedanken vernebeln.Dehalb gibt es unnötigen Konsum und Scheinwelten.

    das ist traurig.aber wahr.

    Nachdenkliche Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute geht es nicht mehr um "Brot und Spiele" sondern um "Deko und Spiele" und frau ist zufrieden und fragt nicht mehr weiter nach.
      Irgendwie schon traurig, aber was will man machen, man kann die Welt nicht ändern, nur sich selber.
      Liebe Grüsse, Katharina

      Löschen
  3. mit deinen worten, hast Du etwas beschrieben, dass mich auch schon seit einiger Zeit bewegt. Ich muß zugeben, ich mag schöne bilder und ich achte genau darauf, was ich meinen bloglesern zumute. Schließlich lasse ich auch zuhause nicht jeden überall hinein schauen. Und trotzdem hatte ich die gleichen unguten gefühle und finde es wirklich befremdend, wenn alles nur vor Schönheit und Fröhlichkeit glänzt. wichtig ist immer wieder zu prüfen: " Tut mir das gut" ? Und ich merke das diese heile Welt mich selbst unzufrieden macht und eine ehrliche Traurigkeit oder Zweifel mir manchmal gute Gedankenanstöße geben. ich lese gern bei dir! herzlich, marit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht der Meinung, dass man alles zeigen muss. Ich tue das ja auch nicht, weil bestimmte Bereiche in meinen Leben einfach persönlich sind und ich einfach kein Interesse daran habe, dass man alles von mir weiss. Es geht auch um den Persönlichkeitsschutz von sich und der Familie.
      Und was die heile Welt betriff, es zeigt sich ja gerade in diesem Fall, das diese heile Welt wohl eher das Gegenteil davon ist.
      Liebe Grüsse, Allerleirauh

      Löschen
    2. Der Begriff "heile Welt" ist doch sehr abstrakt und verbietet sich fast von selbst. Am Ende entscheidet sich doch jeder selbst, was er zeigen und was er lesen möchte und das ist auch gut so. Wichtig ist, auf sein eigenes Gefühl zu hören und sich nicht von der Masse treiben zu lassen.
      Bis bald, marit

      Löschen
    3. Zu diesem Blog passt der Begriff heile Welt, meines erachtesn aber schon ganz gut, weil er das ja vermindeln will. Alles kommt gut, du musst es nur wollen, ist doch dort der Glaubensatz Nr.1.
      Liebe Grüsse, Katharina

      Löschen
  4. du hast recht .. und ich bin froh du sagst es ungeschminkt .. aber was für eine Stärke das zu sein was wir sind ..
    deine arbeit ist wunderbar .. schade dass wir so weit weg wohnen .. aber vielleicht kommst du ja mal in den Norden.. ich träum ja von einer gefüllten Arena mit vielen Erzählerinnen .. lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Norden sehr, eine Arena mit Erzählerinne ist ein schöner Traum, der ja kein Traum bleiben muss. Ich wäre da gerne dabei.
      Ich freue mich, dass du meine Arbeiten magst!
      Liebe Grüsse
      Allerleirauh

      Löschen
  5. Huch

    Gestern abend wollte ich ja schreiben, das ich es eigentlich nicht mag, etwas anzutönen und nicht auszuschreiben um wenn es sich handelt zumal mir der Blog bis gestern komplet unbekannt war, und ja nicht jeder jeden Blog liest!
    Dann hab ich mir die Zeit genommen, entdeckt um wenn es sich handelt..
    Vorher hätte ich den Blog einfach überlesen, erstens weil mir alles zu "glatt, gestellt, zu nett" war, okay die Kochrezepte hätten mir gefallen und die Liebesbotschaften hätte ich gedanklich abgebucht als: "Hat die eine an der Waffel? Daran glaubt sich doch wirklich nicht? Phuu in welcher Regligionsgemeinschaft bewegt die sich?"

    Dann hab ich im Internet recheriert, gelesen, nochmals gelesen und bin schlichtweg schockiert welche Abgründe sich da auftun!

    Grundsätzlich kann ja jeder seinem Blog so gestalten wie er will, diese "Heititeiti-Welt" mag für einige stimmen, beängstigend ist es nur das etwas vorgespielt wird und es viele auch noch glauben!
    (Das sieht man an den positiven Kommentaren)

    Etwas Gutes hat aber der Blog doch, er hat dich bewegt sich auf deine Clown-Reise zu begeben und so etwas Gutes getan oder nicht?

    Bei dem Wetter heute hattest du gute Gelegenheit das "Regentropfen-dasein" zu üben ;))

    Grüessli

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte einfach nicht so direkt auch noch Werbung für diesen Blog machen. Wer ihn kennt, der weiss ja, um was es geht.
      Mir macht es Angst, wieviele Menschen sich so blenden lassen und gar nichts hinterfragen.
      Und nun wird eine rührselige Geschichte von der Oma erzählt, mit dem Anwalt gedroht und es geht weiter wie bisher...unglaublich.
      Grüessli
      Katharina, ich wollte dich eigentlich schon lange mal besuchen. Ich fahre immer mal wieder an deiner Werkstatt vorbei, wenn ich Hundefutter kaufe, aber du bist nie da.

      Löschen
  6. Ach, mitkommen haetten wir sollen mit Dir/Euch zum Wandern - waere einiges besser, sinnvoller, gesueder und nuetzlicher gewesen!!!

    Aber: seid mal nicht gar so streng mit den sog. 'Heititeiti-Blogs', bitte! Auch sie haben ihre Berechtigung - ich nenne sie immer 'Maerchen-/Bilderbuecher fuer Erwachsene'.
    Das sortiert sich schon - wir sind ja auch nicht alle an denselben Ehepartnern interessiert (GsD ;-)!)
    Ist ja schoen, denn Traeume/Wuensche = Hoffnungen braucht der Mensch ja auch.
    Nur Raufereien, was angeblich richtig, richtiger und vielleicht gar nicht sein soll/darf, muessten manierlicher geregelt werden und ohne Rundumschlag!
    Einander (zu viele) Vorschriften aufdiktieren wie 5=jaehrigen Kindern, welche auf diese Tour vielleicht am einfachsten lernen, ist bei Erwachsenen einfach selten(er) gut! Und der Ton ggue. Erwachsenen sollte doch ein wenig beruehrender/ansprechend und nicht erschlagend sein, zumal man in dieser Alterskategorie (und per Blog) ueblicherweise NICHT mehr wiedergutmachend hinterher in Mamis vorher belehrende Arme sinken kann, welche dann wieder abschwaechend wirken! 'Verbale Haemmer' von und an Erwachsene sitzen einfach brutaler und laenger!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    'Regentroepfchen' mach's gut! Musste an Dich denken, als ich wieder einmal total entzueckt bei mir daheim auf 'Dem Thron' versumpfte, weil durch das Badezimmerfenster ein sehr feingliedriger Nadelbaum (fast ein 'Federnbaum') zu sehen ist, welcher bei nachlassendem Regen dann immer aussieht wie mit Milliarden von winzigsten Miniatur-Christbaumkugeln bestueckt!
    Traumhaft! Bitte nicht vergessen: Das Leben ist vielfaeltig: So gut wie auch haesslich (Pendulum-Regel in der Vordiskussion zu 'Rauhtierchens' Clown-Ausbildung!)


    AntwortenLöschen
  7. SchönerWohnenundLebenBlogs sind mir eigentlich egal. Dieser ist allerdings anders. Hast du dich damit befasst, um was es bei dieser Gruppierung geht? Wenn sie selber öffentlich nicht dazu stehen kann, dass sie zumindest eine sehr grosse Sympathisantin von denen ist, dann sagt das ja schon sehr viel aus.
    Mir ist es im Grunde lieber man vergreift sich mal im Ton, als immer nur aus Angst, Gleichgültigkeit oder was auch immer zu schweigen.
    Herzliche Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, das derzeitige Problem fuer mich: ich bekam hier den Tonvergriff einiger Anderer durch das tonfordernde Manifest ab und muss das heute 'end-ausbaden' (= hoffentlich) Zumindest fuer mich, da ansonsten, ausser Gespaltenheit von Meinungen, auch nichts zu sehen ist.
    Gleichzeitig habe ich das Problem, dass ich (aufgrund eben dieser Vorfaelle und was hierzu auf mich einprasselte) meine bis dato echte und nur einzige email adresse immer hergenommen hatte, WEIL ich aus landestechnischen und familien-internen Notwendigkeiten keine Chance habe fuer eine sog. nur 'Spiel'-Adresse' (sprich 'Mumpitz-Adresse' = sorry, Bronte - aber mir gefaellt alleine ja schon immer das Wort!).
    Diese verteidige ich darum seither auf Teufel komm heraus und kann mich darum leider gar manchen Leuten, wo es vielleicht NOCH erklaerend noetig waere nicht einmal per email naehern, sondern dies geht damit nur per versuchtem diplomatischem Blogversuch.
    Selbiger entspricht zumindest meiner eigenen ehrlichen inneren Einstellung: konnte zwar verstehen; war verwundert; wurde ueberrollt von hiesigen Beschwerden; war selbst arg sauer; konnte 'Blogseite' zwar verstehen; habe ganz Andere noch anhaengig, welche wohl noch immer sauer sind - was bei mir wenigstens auf 'Vorsicht' sich gemildert hat!
    Aber gut - was soll's: so viele Koepfe, so viele Meinungen wohl!
    Derzeit habe ich wohl meeehr Probleme mit 'den Eigenen' im Lande! Dies scheint irgendwie wohl derzeit in der Luft zu liegen (augenroll): sie pruegeln hier wohl auch gerade insgesamt etwas einander sog. 'Bessere Manieren' ein, indem sie einen beliebten und bekannten Media-Sprecher gerade mit Worten und Aechtung aus dem Sessel werfen (wollen)! Vielleicht ist denen der 'Putzlappen' zuuu weit ausgerutscht im Eifer des schon mal abgehenden Gefechtes! ;-)
    Ich bin nur neugierig, was und wer mich da tatsaechlich erwartet - ich kenne nur 2 davon!

    LG, Gerlinde

    Was Deinen eigenen Mut zu eventuellen Auseinandersetzungen aufgrund versehentlicher Tonvergriffe betrifft: hat eben leider nicht jeder - seufz!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerlinde

      Ich weiss ja nicht in was du "gerasselt" bist, aber ich weiss mittlerweile das "man" dort sehr streitwütig ist hinter der Kulisse.
      Mach es doch einfach so, du siehst ja bei meinem Beitrag welchen Blog ich habe, es sollte dir möglich sein so mit mir in Kontakt zu treten. Den bei meiner Recherche (jaaaaa... es ist nicht alles im Netz gelöscht) bin ich auf jemanden gestossen, der seit Mittwoch eine Unterlassungsklage auf dem Tisch hat mit 1005 Euro Anwaltskosten und 30'000 Euro für "weiss nicht mehr genau was"...
      Das einzige was ich dir anbieten kann, ist das ich dir die emmail und vor allen Dingen woooo ich dies gelesen habe weitergebe. Der/diejenige hat schon mal mit denen zu tun, und ist schon etwas "geübt", vielleicht wird dir ja geholfen?
      Wie auch immer, alles Gute!

      Liebe Katharina, geht das in Ordnung? Ich will ja eigentlich nicht deinen Blog für sowas missbrauchen, nur vielleicht kann ich ja helfen?

      Grüessli Claudia

      Löschen
  9. Danke, liebe Claudia,

    mein 'Rasseln' war nur ein grenzuebergreifendes Beleidigtsein wegen eines Blogger-Manifests. Selbiges forderte 'besseren Ton im Umgang auf Blog bei gleichzeitiger Anwendung von selbst mangelndem guten Ton'. Gleichzeitig wurde es 'uebersetzt' als toootal gegen mich gehend - allerdings anfangs nicht einmal von mir selbst !
    Fuer mich ging die Sache ja eindeutig glimpflich aus: hatte mich nur mit ein paar australischen Leuten auseinander zu setzen. Selbige schlugen sich eher FUER mich bei damit leider etwas 'ueber-schuetzen' und die Manifest-Produzenten (samt gesamtes Land - augenroll ) derart zu verdonnern, dass ich irgendwann einfach arg in der Mitte stand.
    Mir selbst ist GsD - ausser etliches an unnoetigem Nerven- und Zeitaufwand fuer Klaerungsversuche - nichts weiter geschehen.
    Friedenspfeiffen-Reichung auf die deutsche Seite wurde auf der Herstellerseite wohl nicht als solche angesehen/erkannt aber die allg. Ruhe auf diesem Blog laesst auf entweder a) mehr Loeschungen als nur meine 2 gestrigen Kommentare schliessen b) oder einfach nur auch anderweitig derzeitige Angst oder Desinteresse an diesem Blog. Well, who cares - so lange man dorten gluecklich ist ...

    Ich schliesse die Angelegenheit jetzt fuer mich ab und danke aaallen die mir beistanden ganz herzlich.
    Die bessere Wortwahl; nicht blind akzeptieren dieses Manifests (leider auch das Gegenteil) sowie alle klaerenden Worte bezueglich meiner Person wurden GsD hierzulande AUCH zur Kenntnis genommen!
    Was mich viiiel mehr erschuetterte war der Fakt, dass ich eigentlich als Bloglose gar nicht gut zu 'verfolgen' sein sollte und dann feststellte: denkste!!!
    Danke fuer Dein Hilfe- und Klaerungsangebot, ich werde noch etwas ueberlegen, ob ich wirklich wissen will, was zu wissen waere aufgrund Deines Angebotes. Mein derzeitiger Verdacht: danke, eher nein. Als hier verkuendet wurde, das die EU den Friedensnobelpreis bekommen hat, hiess das fuer mich nur traurig: mit einer klitzekleinen Ecke von Ausnahme dorten!

    Danke fuer Dein Angebot und ebenso danke an alle, sie mir helfen wollten und auch wohl dies in der Tat schafften - ansonsten mit ganz lieben Gruessen rundum,

    Gerlinde

    PS: Zusaetzlichen Dank an Katharina fuer 'Blogbesetzungs'-Akzeptanz mit gleichzeitiger Entschuldigung.





    AntwortenLöschen
  10. Liebe Allerleihrauh und alle anderen,
    ich bin so froh, auf diesen Blog gestossen zu sein. Für einen Aufsatz in Soziolinguistik will ich die Weise beleuchten, in der Blogger und Identitätsfindung zusammenhängen, und da finde ich jeden Gedanken, der nicht nur keine heile Welt vorgaukelt, sondern auch noch über sich und die Welt reflektiert, wirklich wunderbar. Ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, einen Blog zu finden, in dem "richtige" Menschen ihr "richtiges" Leben hinterfragen, ohne gleich übereindander herzufallen. Es gibt ja keine Zufälle, gell! Ich bin nämlich über euch auf einer Kurzreise durch Blogs mit dem Tag "plant dyeing" gestolpert. Auf meiner Terrasse sitzen fünf Gläser mit verschiedenen Wollfasern, Seidentüchern, und Garnen in teils trüben und teils leuchtenden Süppchen.
    Jetzt bedanke ich mich ganz herzlich, dass ich eure Gedanken lesen durfte. Bitte seid versichert, dass ich nicht einfach hier abzocke, Worte verbrate, und Sätze zitiere. Ich baue nur in meine Gedankenwelt die Vorstellung ein, dass es auch reflektierende, selbstkritische Blogs gibt.
    Alles Liebe
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass du meinen Blog als einen "ehrlichen" Blog erlebst. Bestimme wirst du, wenn du suchtst noch auf andere Bloggerinnen stossen, denen es nicht nur um den schönen Schein geht. Ich wünsche dir viel Spass bei deiner Arbeit.
      Liebe Grüsse, Allerleirauh

      Löschen
  11. Liebe Sabine,

    dies hier ist nicht der einzige Blog, welcher Dir dann gefallen wird; suche und Du wirst finden.
    Indikation: schaue wohl, wo sich 'schon gefundene Favoriten' gerne selbst herumtreiben!
    Andererseits BITTE nicht verrennen in fixe Meinung(en), denn Blogs haben eben auch unterschiedliche Fuehrungsstile - so wie auch Bekleidungsstile unterschiedlich sind.
    Wie sagt eine alte Regel (Herkunft mir leider unbekannt) so wunderschoen?
    Parachutes and minds - both work best when open!


    Viel Glueck und liebe Gruesse,
    Gerlinde

    PS: Dank an Katharina (mit entsprechend dankbarem Seufzer von mir)

    AntwortenLöschen