Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Sonntag, 30. September 2012

Allerleirauh ist jetzt eine Regentropfe

Das ist jetzt kein Witz, denn ich musste mich in den letzten zwei Tagen in das Wesen einer Regentropfe einfühlen. Ich musste mir Bewegungen und Töne dazu einfallen lassen.
So habe ich mich nach und nach in eine Regentropfengeschöpf verwandelt, das dann mit der roten Nase nochmals eine Verwandlung zu einer clownesken Regentropfe oder eher zu einem Clown mit Regentropfencharakter gemacht hat.
Tiefer Sinn ist, dass man sich von seinen alten Bewegungsmuster löst und so zu anderen Bewegungsabläufen findet.


Eine Clownkollegin hat sich für ihre Arbeit mit behinderten Kindern ein Zopfmädchen gewünscht und ich habe mir gedacht, diese Puppe braucht eine rote Nase. Mit diesem Einfall lag ich dann 100% richtig, meine Kollegin hat sich gleich in die Kleine verliebt.
Auch dieses Puppenmädchen hat eine neue, glückliche Besitzerin gefunden.



Jetzt freue ich mich auf ein paar Tage Wanderferien zusammen mit Mann und Hund und hoffe, dass ich dabei die einzige Regentropfe bleiben werde.

Kommentare:

  1. Eine Regentropfe...
    was für ein feines Wortgeschöpf.
    Einmalig, wie deine Figuren.

    Schöne Wanderferien.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. oh die sind ja wieder süüüss...und dich als regentropfe...dich hätte ich gerne!!! und wohin wandert ihr? macht schöne bildli...ich bin immer froh für neue wanderrouten...
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. :-D Regentropfen - werde mich bei der naechsten Duerre an Dich klammern! ;-)

    Ansonsten: Danke fuer Kurz-Kursbericht; vergiss bitte nicht das Gewicht und Gangart wieder auf menschlich umzustellen (statt auf 'birnenfoermig' platschenden Regentropfen) und viiiiel Spass mit Mann und Hund.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Och wie süüüüüß, die hätte ich auch bei mir aufgenommen.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  5. viel Freude beim wandern wünsch ich euch!
    Kennst du die Regentrude?

    man hört förmlich, wie du das alles meisterst.

    und deine Geschöpfe sind spitzbübisch und sehr ansprechend.

    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Da wünsch ich Dir doch gleich mal "keine Regentropfen", aber das müsste ja funktionieren, wenn Regentropfe reist, sollte die Sonne scheinen....
    Eines von Roberts Lieblingsgeschichten ist die Regentrude. Die viel mir ein als ich Dein Post gelesen habe. Und ... Robert mag noch immer keine roten Nasen. Mir gefällt sie gut die Dame mit der roten Nase, Robert hat sich gleich für das zweiter Mädel entschieden. Er kann mir immer noch nicht sagen, warum er da so dagegen ist. Letzte Woche wieder, wir haben auf einem Fest einen "echten" Clown gesehen. Er hält das nicht aus. Er wird garstig und sagt zu ihm: "Deine rote Nase mag ich nicht!"
    Ich wünsch Dir, dass Du bei Deinen wunderschönen Darbietungen keinen Robert triffst....
    ich wünsch Dir eine sonnige Wanderzeit, wenn Du hier wandern würdest, dann ging der Wunsch schon in Erfüllung
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Robert ist ganz sicher nicht der Einzige mit seiner Abneigung. Es gibt sogar Menschen, die richtiggehend Angst vor Clwons haben. Ich habe auch schon gemerkt, dass ich mit der roten Nase im Gesicht gerade bei kleinen Kindern sehr vorsichtig sein muss.
      Liebe Grüsse, Katharina

      Löschen
  7. Ach wie süss die Püppchen sind!
    Hier werde ich wohl ab jetzt öfters vorbeischauen. :)

    Liebe Grüsse
    Joanna

    AntwortenLöschen
  8. Ein Regentropfen... einfühlen und Bewegen. Das ist spannend. Ein Regentropfen sammelt sich erst um ein Staubkörnchen bevor es zur Erde herunterfällt. Es sammelt Licht und scheint wieder mit einer Art Verwandlung/Prisma wieder heraus ( Regenbogen ). Ein Regentropfen ist eine wunderschöne Methapher und ich glaube, das es eine schöne Aufgabe ist, sich dort hineinzufühlen...
    Die Puppen sind wirklich wunderschön! Das einzige, was ich ein wenig schade finde, das die Arme meist zweidimensional sind und nicht dreidimensional. Aber die Puppe mit der roten Nase könnte zu Deinem Logo werden. Sie ist wirklich traumhaft schön.
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das die sich um Staub sammeln wusste ich nicht. Ich finde noch spannend, dass die ja eine grosse Oberflächenspannung haben und trotzdem so beweglich sind.
      Mit den Armen hast du recht, ich bin da noch am Suchem. Aber es diese sind TheaterSpielpuppen und da sind die Arme so einfach beweglicher. Zumindest mache ich jetzt die Hände fülliger.
      Liebe Grüsse Katharina

      Löschen