Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Donnerstag, 13. September 2012

Die wählerische Prinzessin

Frau Königin und Herr König sind not amused, denn ihr Töchterlein sollte sich schon lange einen Prinzgemahl erwählen. Der König hat ein Burnout und ist des königlichen Regierens mehr als überdrüssig und die Königin hätte gerne ein süsses Enkelkind, hat doch die Königin im Nachbarstaat schon deren sieben.


Doch das Töchterlein ist äusserst unzufrieden. Sie hätte gerne einen Prinzen aus der Haute Couture-Dynastie. Leider ist die Wirtschaftslage im Königreich nicht die Beste und so muss sie zwischen Pret-à-porter-Fröschen von der Stange ihre Wahl treffen. 



"Pfff, so einen will ich nicht, da gehe ich lieber als Handytäschchen in die Welt hinaus!"
Sprachs und lebte kurze Zeit glücklich und zu frieden, bis wieder eine neues Modell auf den Markt kam und sie mit einem neuen Lebensabschnittshandy eine innige Verbindung einging.




Kommentare:

  1. ☺ you make my day ☺
    ich lache immer noch ... ☺
    was tust du mir gut mit deiner fantasie, liebe allerleirauh ☺
    schade, dass du nicht nach interlaken kommen kannst, hätte dich sehr sehr gern wieder als koffernachbarin gehabt! aber clown ist doch immer eine gute alternative, oder?
    herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  2. :-D ist jetzt Niederbayern u-e-b-e-r-a-l-l ? (wenn ich die Geschichte 'so' interpretiere - sie kam mir seeehr bekannt vor ;-) !!!
    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niederbayern??? Ich weiss jetzt nicht, welche Geschichte tu meinst.

      Löschen
    2. Meint ihr die Gloria von Thurn und Taxis ?
      Bei Niederbayern fällt mir nur die Dame ein...

      Liebe Allerleihrauh, du solltest Deine Geschichten mal in einem Büchlein aufschreiben....

      Karin aus Bayern

      Löschen
    3. Neee, war nur meine Eigene - auch wenn ohne daran haengendem Koenigreich! :-D
      ABER: 'Prinzessinen-Spleen' hatte ich eigentlich schon immer - und halt zufaellig entsprechend aufzubauenden 'Prinzen' geheiratet und dadurch 'Mini-Koenigreich' geschaffen! Einziges Problem: Koenigin/Koenigs-Mutter erwartete(n) unterschiedlich (auch wenn 'Kinder' eigentlich ganz gluecklich miteinander! (bis auf die 'occasional 5 minutes dis-enchantment' ;-) :-) ! )

      LG, Gerlinde

      PS:heute andere Probleme: Achmed und Isme (und dergleichen 'F(r)einde' haben ein paar hochnotpeinliche Fragen ABSOLUT 'nicht gut' beantwortet mit 'Freund Mohamed' (obwohl schon laengst verstorben ) wertungsmaessig vor die lebenden 'F(r)einde' (STAENDIG genannt "Infidels" = eigentlich eine Beleidigung in einem Gastgeberland = bis DATO immer humorvoll weggesteckt = gerade sich im Einzelfall gehoerig am Aendern :-o !!!!) zu stellen !!!

      K., ich verstehe voll und ganz, solltest Du mein heutiges 'PS' zum Selbstschutz loeschen wollen/muessen!
      That's the world - auch Hitler wurde einst bei seinen 'kleinen Verhetzungen' nicht Einhalt geboten! Und wer wer ist, ist auch heutzutage schwer zu entscheiden - seufz!
      Ein 'F(r)eind Achmed' gestand mir schon (lachend): "Dein Gott ist schwaecher - er fordert keine Verteidigung!" Hmmm!!!



      Löschen
  3. Der ist wirklich gut ich muss immer noch grinse, großartig. :-)))
    Liebste Grüße Jessi

    AntwortenLöschen