Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Donnerstag, 27. November 2014

Einfach ein paar Gedanken


Dieses kleine Weihnachtswichtelmädchen, das so neugierig aus seinem Blütennest heraus in die Welt schaut, erinnert mich ein wenig an mich.
Ich mag es gerne gemütlich, darum bin ich auch nicht sehr zielstrebig und lass die Dinge gerne auf mich zu kommen. Aber ich bin auch neugierig und lasse mich auf Neues ein.
Etwas was mich aber schon ganz lange begleitet ist das Puppenmachen.
Darum habe ich auch mit Filzen angefangen. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, für meine modellierten Köpfe auf schnell Art einen Körper herzustellen.
Dabei sind unter anderem solche Figuren, die schon über 15 Jahre alt sind, entstanden.


Das waren die ersten Schritte hin zu meinen Engeln, Samenkörner und was sonst noch so alles auf spielerische Weise mit Wolle, Wasser, Seife und meinen Händen entseht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen