Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 21. November 2014

Maus und Drache unterhalten sich


Drache: Hoffentlich werde ich ganz schnell gross!
Maus: Warum willst du denn ganz schnell gross werden?
Drache: Es ist meine Aufgabe als Drache, den Menschen Angst zu machen. Aber wenn ich so klein bin, hat doch niemand Angst vor mir.
Maus: Hast du eine Ahnung. Ich bin kleine und ganz viele Menschen haben Angst vor mir.
Drache: Das kann ich jetzt nicht glauben.
Maus: Es ist aber so. Menschen haben sogar Angst vor Spinnen und die sind noch viel kleiner als ich.
Drache: Menschen sind komisch.
Maus: Ja, Menschen sind eben kleine Angsthasen. Da kann man nichts machen.
Drache: Komm, wir spielen "Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann".
Maus: Das darf man nicht mehr spielen, weil es politisch unkorrekt ist.
Drache: Dann spielen wir halt "Wer hat Angst vor grauen Mäusen". Hast du eigentlich eine bunte Unterhose an?
Maus: Warum?
Drache: Ich mag Gedichte und das mag ich besonders gerne:

Manchmal trägt die Wirklichkeit
eine bunte Unterhose
unter ihrem grauen Kleid.
Und im Knopfloch eine Rose.

(Frantz Wittkamp)

Maus: Ja, das ist schön. Aber die Rose habe ich leider gerade aufgefressen.
Drache: So ein Käse.




Kommentare:

  1. Die Beiden sind ein Traumpaar!
    Aber das Gedicht....ist ein Volltreffer mitten in mein Herz!
    Ich schau mich gleich mal in deinem Shop um...
    Liebe Grüße von
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dich meine Post anspricht.
      Mein Shop ist etwas vernachlässigt. Viele fragen direkt bei mir an, wenn sie im Blog etwas sehen, was ihnen gefällt.
      Herzliche Grüsse
      Katharina

      Löschen
  2. Habe mich ein wenig bei dir umgeschaut, wunderschön ist es hier. Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass es dir bei mir gefällt!
      Liebe Grüsse an dich, Katharina

      Löschen
  3. :-D Geschichte gefaellt mir und auch das Gedicht (selbst wenn auch ich vom Leben oefter mal nur die 'gruengestreiften Unterhosen des Wahnsinns' (= Asterix & *belix im Haus das Verrrueckte macht = "... Rom" ) verpasst bekomme ;-) !

    LG, Gerlinde

    Wenn ich mit diesem Kommentar jetzt durchkomme (= die letzten Tage ja nicht moeglich gewesen - sorry), dann kopiere ich Dir meine Glueckwuensche zum Clown-Examen demnaechst vom Midi-Geraet hier durch. Ist aber von hier f. mich unerreichbar, sorry.

    AntwortenLöschen
  4. Die beiden sind ja total süß, deine Figuren wirken auf mich so lebendig. Richtig schön und die Unterhaltung der beiden ist auch richtig nett. Das Gedicht kannte ich noch gar nicht. Schade das so viele Menschen in grauen Kleidern herumlaufen und man ihre bunten Unterhosen nicht zu Gesicht bekommt, ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fände bunte Kleider und graue Unterhosen auch schöner. Viele Menschen wollen halt einfach nicht auffallen.

      Löschen