Sonntag, 26. April 2009

Hamburger-Highlights



Vier rund um gelungen Tage Hamburg liegen schon wieder hinter uns.
Viel haben wir gesehen und erlebt, aber ein Viermaster war leider nicht dabei.
Dafür war unsere Unterkunft, dem nur 5 Fussminuten vom Bahnhof entfernt gelegenen Hotel Wedina, eine Oase der Ruhe. Sehr zu empfehlen, kann ich da nur sagen.
Shoppingmässig waren wir im Karolinenviertel unterwegs, einem Quartier, das eine eigenen Charme ausstrahlte und in dem man viele kleine Läden entdecken konnte.
Den Regentag verbrachten wir unter anderem im Miniatur Wunderland, das auch Nicht-Modelleisenbahnliebhaber zu begeistern vermag, denn man kommt aus dem Staunen über all die liebevollen, teils skurrilen und lustigen Szenen nicht heraus.



Dass auch die Schweiz vor noch nicht all zu langer Zeit ein Auswanderungsland war, wird im Museum Ballinstadt gezeigt. Die Ballinstadt war ein Lager, in dem Auswanderer aus ganz Europa und Russland auf ihre grosse Fahrt übers Meer in eine unbekannte Welt warteten. Mit nichts als einem Koffer zog man von dort in eine ungewisse Zukunft, viel liess man zurück...



Das Hamburg eine boomente Stadt ist, kann man eindrücklich in der Hafencity erleben.
Eine Überbauung von gigantischem Ausmass ist da in Planung. Sehr beindrucken dort ist die sich schon im Bau befindliche Neue Philharmonie, ein Konzertsaal in schwindelnden Höhen, verspricht ein Klangerlebnis der besonderen Art.
Da man als Eltern bei seinem Nachwuchs auch einen Kulturauftrag zu erfüllen hat, stand auch noch eine Degasausstellung auf dem Programm, ich kann aber nicht behaupten, dass meine Bemühungen auf viel Gegenliebe gestossen sind.



Ja, und da war auch noch ein Treffen mit Tally und Manu und ihrem Mann, die Bilder sprechen ja für sich, es war ein wirklich ein sehr netter, lustiger und ungezwungener Abend. Wir danke euch dafür!



Diese Dinge werden mich jetzt immer an Hamburg erinnern: ein paar neue Schuh, zum erkunden weiterer Städte, eine Zuckerspender, der nahezu auf allen Tischen von Cafés und Restaurants zu finden war(nein, nicht geklaut sondern gekauf) und eine Fussmatte mit Herz, aus einer schönen, interessanten Stadt mit vielen Gesichtern.

Kommentare:

  1. oh...eine tolle reise!
    mit schönen *roten* erinnerungsstücken...
    schön das du wieder zurück bist ;)
    liebe grüße
    sylvie

    AntwortenLöschen
  2. das klingt wirklich nach vier rundum gelungenen tagen. besonders schön finde ich die geschichte mit den schuhen, auf einer reise schuhe zu kaufen und um diese herum bereits die nächsten reisen zu planen...
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,

    es war so schön, dich und deine Familie zu erleben, ich fand es sehr, sehr schön und ich danke euch dafür.
    Auch ich habe dazu gelernt *lach*** ... was die Musikszene so bietet und auch, dass Hamburger Bärchen in der Schweiz begehrt sind.
    Einen herzlichen Gruß von
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hi Katharina,
    schön, dass es euch so gut gefallen hat.
    Auch mir hat der Nachmittag und Abend viel Freude gemacht.
    Nun verrate mir Hamburgerin, wo es solche hübschen Schuhe gibt und was Hamburger Bärchen sind.

    Bis bald oder später, hier oder dort einmal
    Tally

    PS. Heute fuhr ich mit der Fähre nach Finkenwerder und habe an der Strandperle natürlich an euch gedacht.

    AntwortenLöschen
  5. ...wie schön, daß du wieder da bist... und wie toll euer treffen gewesen sein muß- sieht man an den tollen bildern..!!
    lg sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tally
    Die Schuhe gibt es im Mephistoladen, Grosse Bleichen und die Bärchen sind süsse Brausebärchen, die mag meine Tochter.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  7. ein bißchen neidisch, ob der guten seeluft, und den tollen erlebnissen,begrüße ich deinen wiederkehr !!!

    hallo !
    stella

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich für Dich, dass du so schöne Tage hattest!
    Ich würde auch gerne noch einmal nach Hamburg... Mit 15 war ich einmal eine knappe Woche dort. Zusammen mit einer Freundin habe ich zwei Hamburger Mädels besucht, dir wir kurz davor kennengelernt hatten. Und wie das so ist bei Städtereisen in diesem Alter: Ich weiß genau, wen wir alles getroffen haben, wie die Zimmer der Mädels aussahen, in wen wir damals unsterblich verliebt waren... ;-) Aber ich erinnere mich kaum an diese Stadt.
    Trotzdem - nein, genau deswegen vielleicht - verbinde ich mit Hamburg nur Schönes! Auch wenn ich mit den Mädchen schon seit Langem keinen Kontakt mehr habe...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Oha, du hattest eine richtig gute Zeit, das freut mich sehr für dich!
    Scheint ja perfekt gewesen zu sein, sogar das Wetter hat mitgespielt. Was will man mehr?

    AntwortenLöschen