Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 2. August 2013

Flucht in den Schwarzwald

Der 1. August ist der Schweizer Nationalfeiertag, der unter anderem mit vielen Raketen gefeiert wird. Kaya, unser Hund liebt das gar nicht und so haben mein Mann und ich beschlossen in den Nahen Schwarzwald zu fahren. Unser Ziel war die Rainhofscheune in Kirchzarten. Das wir mit unserem ängslichen Hund nicht allein sind, konnten wir daran feststellen, dass allein in dieses Hotel fünf Schweizer HundebesitzerInnen mit ihren Hunden vor der Knallerei geflüchtet sind.
Der 1. August scheint für die Schwarzwälder Hotellerie eine gute Einnahmequelle zu sein.


So haben wir eine ruhige Nacht in einen schönen Hotel in einer reizvollen Landschaft vebracht.
Hier wurde allerdings dem idyllischen Anblick mit Kunstoffschwänen etwas nachgeholfen. Was es nicht alles gibt.
















Da ich es immer spannend finde, Bloggerfrauen im echten Leben kennen zu lernen, habe ich die Gelegenheit genutzt und mich mit rosa p. zu einem kleinen Treffen verabredet. Da man über den Blog schon einen kleinen Eindruck von dem Menschen dahinter bekommen kann, kann man nicht von einem Blind Date sprechen. Und so war unser Treffen sehr entspannt und locker.



So gesehen, ist es eigentlich ganz gut, hat Kaya Angst vor der Knallerei, denn sonst hätten meine Mann und ich diesen schönen Ausflug nicht gemacht und das wäre wirklich schade gewesen.

1 Kommentar:

  1. Ich bin sprachlos wie man auf die Idee kommen kann, die Schwäne aus Kunststoff in diese wunderschöne Landschaft zu setzen.
    Ich mag das auch, wenn ich Bloggerinnen persönlich kennenlernen darf. Bisher war das immer schön.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen