Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Sonntag, 15. September 2013

Marktag in Wetzikon

Nach einer sehr kurzer Nacht, weil der bestandene Clownabschluss ja noch gefeiert werden musste, habe ich mich am Samstag auf den Weg nach Wetzikon gemacht. Schon beim Ausladen traff ich auf bekannte Gesichter,  Knusperzwergefeenstaub und Fabrizierbar hatten einen gemeinsamen Stand am Ochsenmärt. Das schöne an Märkten ist, dass man Menschen trifft, die man schon kennt und auch neue Bekannschaften machen kann.
Ich hatte ein sehr symphatische, junge Steinbildhauerin als Standnachbarin. Die Besucher waren auch sehr nett, es herschte eine familiäre Atmosphäre. Das Wetter hat gestimmt, es war warm aber nicht heiss. Mit den Verkäufen war ich ebenfalls zufrieden.
Diesesmal hatte ich ein Strickzeug dabei und meine Erkenntnis ist, dass mit Strickzeug in der Hand die Stunden fast wie im Fluge vegehen. So war das ein rund um gelungener Markttag.


Das nächste mal werde ich am 28.9. an der Creativa hinter meinen Koffer stehen.

1 Kommentar:

  1. Und schon machst Du weiter ... Dein Tempo ist unglaublich.
    Ich freu mich noch immer so über Deinen letzten Post.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen