Montag, 23. September 2013

Reise mit Hinternissen







Eigentlich sollte die Reise meiner Tochter nach Neuseeland am Freitag um 16.20 Uhr los gehen.
Geplant war von Zürich mit Umsteigen in Prag und Seoul nach Auckland zu fliegen.
Gestartet ist das Flugzeug dann aber erst zwei Stunden später. Was zur Folge hatte, dass sie ihren Anschlussflug verpasst hatte und in Prag übernachten musste und erst am Samstagabend nach Istanbul weiter fliegen konnte. Von dort ging es dann weiter nach Dubai und von dort nach Mebourne. Heute Nacht ist sie dann in Auckland angekommen.
Nun bin ich froh, dass sie endlich dort ist. Aber Neuseeland ist schon verdammt weit weg, dass ist mir jetzt so richtig bewusst geworden.

Kommentare:

  1. Wenn sie diese schwere Hinreise geschafft hat, macht sie auch dort ihren Weg und findet auch wieder zu dir zurück! Ganz bestimmt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Tochter ist sehr selbständig, da mach ich mir keine Sorgen. Aber sie fehlt mir halt einfach. Wenn es nicht so wäre, wäre es ja auch komisch.

      Löschen
  2. mal hab ich den satz gelesen : wänd wiit wiit furt gasch bisch irgendwänn widr ufem heiweg.
    isch sie sicher gad rundumen und s bitz meh und von der anderen seite nächer. dichganzfestheb.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, wiiter furt cha mä nit, wie uf Neuseeland, usser uf dä Mond, aber da isch zum Glück äs bizli tür.
      Umärmel

      Löschen