Freitag, 9. Dezember 2011

Ich mache mich auf den Weg mit einer rote Nase


Heute Abend beginnt meine zweijährige Ausbildung zum Gesundheitsclown. Mir ist schon leicht mulmig und ich frage mich, ob das wirklich meine Weg ist, der da noch im Dunkeln vor mir liegt.
Aber diese Frage kann mir natürlich wieder kein Schwein beantworten. Die Zukunft wird es zeigen.

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir Alles Gute
    und ganz viel Spaß!!!!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist doch eine super Sache :) Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

    Viel Erfolg und viel Spaß...

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich an die lachenden Gesichter denke, dann kann das doch nur der richtige Weg sein. Grunz Schweinchen bestimmt auch zustimmend.
    Ich wünsch dir iiiirre viel Spass!
    LG, lealu

    AntwortenLöschen
  4. Drück dir ganz fest die Daumen:)!!!
    lieben gruss
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche dir ganz viel Glück und Freude!!!
    lieber Gruss
    bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Allerleirauh,

    das ist ja spannnd und viel Neues wird sich ergeben;

    ich wünsch dir auf jeden Fall einen tollen Abend und einen guten Start
    lg Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Am Anfang steht immer der erste SCHRITT und von da wirst Du weitersehen (und wir werden 'schubsen' - kicher kicher).

    Auf ernsterem Fusse jedoch:
    Viel Glueck beim Einstieg in eine neue Welt. Aber vergiss' nicht: auch Ausstieg ist eine Moeglichkeit. Dies ist Erwachsenen-Bildung (d.h. auf freiwilliger Basis) und es soll nicht so wie 'Basis-Original-Schule' sein, wo wir halt alles vermeintlich Notwendige fuer ein spaeteres Leben vorsorglich einfach eingepaukt haben.
    Wir koennen versuchen Dich zu troesten, motivieren und und und aber DU musst in DICH selbst hineinhoeren und notfalls die Bremse ziehen, sollte es gegen Deine Ueberzeugung/Kraefte gehen.

    Kopf hoch und viiiel Glueck - anfangen/anschauen solltest Du Dir die Sache wirklich - es koennte wirklich DAS Gesuchte sein.
    Liebe Gruesse hinterdrein,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  8. Gerlinde, das ist eben das Problem, man unterschreibt für zwei Jahre bindent, was ja nicht sehr sinnvoll ist, in meinen Augen, aber was will man machen.
    Lieben Dank an alle, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  9. PS: Ausserdem birgt 'Erwachsenen-Bildung' noch folgendes: Will man etwas pardout, so geht man einfach sooo lange hin, bis dass man 'den Wisch' (Zertifikat) kriegt!!!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    Ooops, die Sicherheitsabfrage scheint wieder eine Art Freud'scher zu sein "Porstati" klingt wie "borstig', oder?
    Und ja, ich kann stur sein, wenn ich irgendwelche 'Wische' will; Durchfallen zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten schrecken mich nicht sehr!

    AntwortenLöschen
  10. ???? Bitte ????

    Ich glaube, da waere bei mir aber erst eine Attacke auf das Establischment an: Bildung oder finanzielle Gefangenen-Haltung?!!!

    Sorry, Liebes, so brutal wie das jetzt klingt:
    DANN aber SOFORT heraus und nicht erst anfangen!!!
    Deine derzeitige Taetigkeit erscheint mir da weiiiit positiver in seiner Wirkung auf Deine Umwelt, da freiwillig.
    Ich glaube nicht, dass Du Gutes tun kannst, wenn Du einfach ungluecklich etwas weitermachst, von dem Du irgendwann dazwischen vielleicht nicht (mehr) ueberzeugt bist - ICH zumindest nicht.
    Und zum 'ausgebildetem computerisiertem Clown' moechte ich Dich besser nicht degradiert sehen - blos weil man eine Ausbildung hierfuer braucht. Man braucht mehr hierfuer, viiiel mehr und das zaubert kein Vertrag der Welt - egal mit welch guten oder schlechten Absichten von allen Seiten - herbei!!!!!!!!!!!!

    Also: bitte noch einmal hinsetzen; (sehr) scharf nachdenken und besser in Deiner derzeitigen 'Vorstufe' dieses Berufes weiterarbeiten!

    Gruss,
    Gerlinde (aufgebracht!)

    AntwortenLöschen
  11. Die wollen halt auch finaziell abgesichert sein. Ein zurück gibt es eh nicht mehr, Vertrag ist schon unterschrieben.
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es schon gut kommt und wenn nicht, steige ich aus und habe ich habe Geld verloren. Aber wer weiss schon, was der Euro bald noch Wert ist. So ist das Leben, voller Risiken.

    AntwortenLöschen
  12. Also Bitte, jetzt kein Fracksausen! ;o)
    Das wird bestimmt super-genial und wenn nicht Du, wer bitte schön soll denn geeigneter sein, anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern?
    Klar, zwei Jahre klingt ein wenig lang, aber das macht bestimmt Spaß und dann vergeht die Zeit, wie im Flug.
    Ich finde es immer super, wenn sich Menschen neuen Herausforderungen stellen, auch wenn man nicht weiß, was später mal wird!
    Ich drück' Dir feste die Däumchen und das wird bestimmt ganz toll!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  13. wie schön, daß es so bald schon losgehen kann! und wenn der erste tag rum ist, hast du betimmt viel weniger bammel.
    viel freude beim ausbildungsbeginn!

    AntwortenLöschen
  14. ...heeeeee...das passt...wenn nicht du wer denn...viel Spass, Kraft und Ausdauer wünscht dir:

    Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  15. Gut, hoert sich schon besser an, wenn Du das mit dem "...wenn nicht..." dann auch so sehen kannst wie ich: Geld dann halt weg; Versuch einer Investition halt gescheitert.
    Die andere Seite - "...so lange bis ... 'Wisch'.." - haben wir ja schon besprochen (= notfalls mehr 'Investitions-Geld' nachschiessen) ;-)
    Finde es trotzdem leicht bfremdlich, dass gerade auf diesem Gebiet nicht sog. Eignungs-/Test-Phasen fuer aaalle Seiten eingebaut werden. Es geht immerhin um kranke Kinder/Menschen, d.h.: 'Verwundete' sind meist noch mehr verwundbar/sensibel (allerdings auch mitunter uuuunheimlich und zum Fuerchten stark!).

    In diesem Sinne also zurueck mit mir ins 'Cheer-up-Squad' und Daumen und Zehen fuer Dich druecken (und 'Viecherl' abkaufen ;-) o,ae. ),

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    PS: hatten hier leider eine Net-Panne mit dem Betreiber; mein hinterher geschossenes privates Email von gestern wird Dich darum wohl entweder seeehr verspaetet an einem Tag 'X' einholen oder nie auftauchen; also nicht wundern/erschrecken.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Liebe
    Du hast schon viel um "Gesunde und Kranke" zum lächeln und sinnieren bringen. Eine Ausbidung, wie auch immer hat imm etwas, das Frau gebrauchen kann. Und sei es nur, wie man es nicht, oder du und ich, es nicht machen sollte. Aber ich bin sicher, es ist richtg auch für dich. Ich freue mich.
    Lieben Adventsgruss
    christineM.

    AntwortenLöschen
  17. ...lach! Viel Schwein wünsche ich dir auf deinem neuen Ausbildungsweg und, ich finde deinen Tatendrang super!!

    Schöne Grüsse, Vilma

    AntwortenLöschen
  18. :-o muss gestehen, dass ich doch noch immer etwas leicht 'grolle' ueber die 'Gefangenen-Haltung' zu dieser Ausbildung !

    Vermutlich bin ich aber wohl - mittlerweile - etwas verwoehnt von der Australischen Methode: 'pay as you go'.
    Hier waere sonst naemlich mit gar viiiielen Sachen gar nichts erst zu Starten, weil selten jemand groessere Summen vorneweg an einem Stueck in 'unbekannt' investieren kann/will.
    Z.B.: die private Piloten-Ausbildung meines Mannes kam auf ca. 50.OOO Aus$, zog sich ueber mehrere Jahre hin und waere auf 'Eure' Tour gar nicht erst angefangen worden. Aufgrund der australischen 'Tour' ging das einfacher: Zeit (wegen Firma schliesslich nebenbei; das Wetter spielt auch gerne 'queer') und langsam 'gefundene' Funds/Geld haben es ihm damit doch erlaubt, diese Ausbildung schon in Angriff zu nehmen, als er noch juenger (und geeigneter ;-o !) hierfuer war. Stufe fuer Stufe hat diese Methode dann zur 'Freiheit' gefuehrt, die es ihm erlaubt auch ausserhalb des Trainingsbereiches der Flugschule zu fliegen.
    Alternative waere gewesen: erst im Renten-Alter, wo dann womoeglich das medizinische Zertifikat nicht mehr passend erhaeltlich ist!
    Folge:a) Dazwischen KEINERLEI Einnahme der Flugschule durch diesen etwaigen Schueler, da selbiger eine zuuu strenge Bindung nicht einmal aufgrund seiner dienstlichen Ansprueche zuegig genug (Vertragsgebunden) geschafft haette!
    b) Evtll. NIE Geld von diesem dann 'Moechte-gern-Schueler' (weil dann zu alt; d.h. med. 'Wisch')
    und bei DIESER Summe (oder nur groesser als 1.000) an einem Stueck diese Investition selbst von ihm als fragwuerdig abgewunken worden waere.
    KEIN Spass fuer den - nunmehr - Nicht-mehr-Schueler.

    Aber gut, uns geht's hier in OZ auch schliesslich nicht sooo gut wie bei Euch drueben, deswegen muss man hier einiges anders machen (um ueberhaupt zu ueberleben gegen die Konkurrenz).

    Liebe Gruesse (und immer wieder lernend aufgrund von bloggen),
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  19. alles Liebe und Gute und frohes Gelingen auf deinem Weg.

    Sanne

    AntwortenLöschen