Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Montag, 26. Dezember 2011

Weihnachtsjacke

Weihnachtstage sind ruhige Tage. Man sitzt mit der Familie zusammen, redet, trinkt Tee, isst das eine oder andere Weihnachtsguetzli. Da ich dabei aber sehr schlecht meine Hände in den Schoss legen kann, habe ich mir vorgenommen, diese Zeit zu nutzen, um endlich diese Jacke zu einen guten Ende zu bringen.
Ich musste erst die zu engen Ärmel wieder heraustrennen und neu stricken. Der Halsausschnitt war auch viel zu weit und musste auch wieder aufgetrennt und neu gestrickt werden. Ich habe mich für schlichte Perlmuttknöpfe als Verschluss entschieden.
Nun bin ich zufrieden mit meiner wunderbar warmen, weichen Kaschmirtweetjacke.



Die Wolle habe ich  bei Frau Spinnwebstube gekauft. Inspiriert hat mich dieses Modell aus der Rebecca Nr.44

Kommentare:

  1. Wunderschön ist die Jacke, sie paßt perfekt zu Dir.

    Frohe Weihnachten Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich bewundere deine Geduld u. dein Durchhaltevermögen, dass du es schaffst, so viel aufzutrennen u. neu stricken. Ich fürchte, dass das Teil bei mir in irgend einer Ecke vergammeln tät.
    Aber die Arbeit hat sich sichtlich gelohnt. Die Jacke ist dir toll gelungen.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  3. ääääää meine hängt immer noch!!!! jetzt spornst du mich aber auch an...
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke euch, wenn allerdings von 1000 Klicks nur 3 Kommentare kommen, ja, da zweifle ich schon an der Schönheit meiner neuen Jacke.
    Elke, ich bin übrigens gerade daran den Kragen noch einmal neu zu stricken, weil er mir nicht gefällt. Das Material ist einfach zu schön um in der Ecke zu vergammeln.
    Herzliche Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Jacke, da brauchst du nicht zu zweifeln. Ich habe ja erst lange Blogs gelesen und erst seit ich selber einen schreibe und Kommentare bekomme, weiß ich wie glücklich diese Äußerungen machen. Aber selbst jetzt zweifele ich manchmal, ob es nicht zu wenig ist einfach nur schöne Jacke zu schreiben. Aber oft ist es genau das was ich denke und ich will auch nicht mehr dazu sagen.
    LG,Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch nicht die gewiefte Verfasserin von Kommentaren aber ich finde die Jacke sieht wunderschön aus, richtig kuschelig, ich finde die Farbe toll und mir gefällt auch die Form der Ärmel. Ich glaube, sie war mir in der Rebecca auch aufgefallen. Also mein Kompliment! Viel Spass beim Tragen und Guten Rutsch, Carola

    AntwortenLöschen
  7. huch : (...
    entschuldige bitte - da hat mich blogger bei dem kommentar von sabine zu dir geführt????höööö???na klar - ich in zeitnot und zugegeben,öhm...n bisl den mitblogger überblick verloren - antworte ich also drauflos und dann das : )...tststs...

    deine jacke ist trotzdem traumschön : )

    immernochkopfschüttelndegrüsse
    crisl

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist Dir sehr gut gelungen und steht Dir sehr gut. Ich finde die ausgestellten angedeuteten Rüschen sehr feminin. LG Senna

    AntwortenLöschen
  9. Die Jacke ist wirklich wunderschön geworden :)) Da hat sich die Arbeit gelohnt.

    Lg
    Nica

    AntwortenLöschen
  10. ... danke, mir gefiehl er auch nicht toll - sorry von unterm Teppich vor mich fast schaemen dafuer :-o
    Ich fand, der Kragen erdrueckt Dich irgendwie ohne ausreichend Eigen-Chic dafuer in die Waage zu werfen.

    Lass' uns dann doch mal die neue Loesung sehen, bitte.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde (Neugierdsnase)

    PS: immerhin hast Du ein elegantes Strickwerk zum 'Nicht-Haende-in-den-Schoss-legen' gewaehlt. Ich bin schon einmal mit einem Beutel Socken zum Stopfen beim Kaffekraenzchen einer Freundin aufgetaucht und hab' dann zappelnd und auf Erlaubnis hoffend scheinheilig gefragt "Gell, Du hast doch sicher auch irgendwas Laestiges zum Nebenbei tun, wofuer Du sonst auch keine Zeit findest, oder?" :-o

    AntwortenLöschen
  11. Ein Traum in Hellblau! Eine tolle Jacke, die wundervoll zu Dir passt!Perlmuttknöpfe passen hervorragend dazu!

    Viele liebe Grüße, Maartje

    AntwortenLöschen