Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Montag, 18. November 2013

Kopf, Brust, Bauch oder Becken?

3,5 Tage Comedyweiterbildung liegen hinter mir.
Es waren sehr abwechlungsreiche Tage mit Tanzstunden, Sprachbildung, Singen und Theorie zum Thema Sprachwitz. Der Schwerpunkt diesmal war, wie man komische Figuren für die Bühnen entwickeln kann.
Dabei wird davon ausgegangen, dass man Menschen in vier verschiedene Typen einteilen kann.
Da wären die Kopfmenschen, für die der Kopf, dass Mass aller Dinge ist, bei Brustmenschen liegt der Fokus auf der Brust. Die Bauchmenschen handeln aus dem Bauch heraus und Beckenmenschen, werden von der unteren Region gesteuert.
Man kann diese verschiedenen Typen an Hand ihrer Haltung, Bewegung, Stimme und dem Verhalten gut unterscheiden.
Werden diese Merkmale stark übertrieben, kann Komik entstehen.
Bei diesem Typen hier kann ich mich allerdings nicht so recht entscheiden, ob das jetzt eine Bauch oder Beckenmensch ist. 
 

Es ist mir nicht gerade leicht gefallen auf diese Art Figuren zu entwickeln und ich zweifle daran, dass ich jemals als komische Figur auf einer Bühne stehen werde. Aber ich lerne sehr viel dabei, was auch meinem Puppenspielen zu Gute kommt.
Mein nächster Auftritt wird übrigens nächsten Sonntag in Hindelbank/BE sein.

Kommentare:

  1. becken.
    konstanz ist sehr schön !
    und dieser brunnen wird von mir immer besucht wenn ich mal dort bin.

    liebe grüße
    stella
    die übriggends voll bauchmensch ist..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich ihn mir noch mal so anschaue, denke ich, dass du recht hast. Das ist ein Beckentyp. Ich finde diesen Brunnen auch toll.
      Ich kann micht gar nicht so genau einordnen. Ich rutsche so zwischen Kopf und Bauch hin und her.
      Liebe Grüsse
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina, spannend was du da schreibst...also die Einteilungen von Menschen in Kopf, Brust Bauch und Becken Menschentypen, ist meiner Meinung nach dann eindeutig von Kopfmenschen entwickelt worden oder?;))) Spass beiseite.
    Warum haben wir Menschen in unserer Kultur so stark das Bedürfniss, z.B. Menschen einzuteilen, Menschen in einem Rahmen zu begrenzen? Das ist für mich ein Phänomen. Ich unterliege diesem Phänomen leider auch allzu oft und entdecke dabei, dass ich dadurch den Blick auf das Wsentliche verliere.
    Grüsse dich herzlich
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Comedy arbeit ja stark mit der Klischees. Deswegen muss man die Charaktereigenschaften von bestimmten Menschentypen auf der Bühne stark überzeichnet und klar darstellen. Den reinen Kopf-Brust-Bauch- oder Beckenmenschen wird es im richtigen Leben wohl kaum geben. Aber wenn man Menschen beobachtet, kann man schon feststellen, das es da einfach verschiedene Typen und auch Temperamente gibt. Das macht uns Menschen ja auch spannent.
      Herzliche Grüsse
      Katharina

      Löschen