Freitag, 29. Oktober 2010

Ein Schweinhorn geht auf Reisen

"Oh, ein Schweinhorn", hat meine Tochter spontan gerufen, als sie mein Einhorn zum ersten Mal sah.


Das Schweinhorn ging heute mir mir auf Reisen. Aber nach natürlich nicht allein, seine Freunde durften mit.
Noch ein wenig die Sonne geniessen,


bevor es ab ins Regal ging.


Und das Regal steht hier in diesem schönen Laden  in der Altstadt von Wil, wo sie zusammen mit anderen Allerleirauh Filzereien bis Ende des Jahres auf KäuferInnen warten.

Kommentare:

  1. Wow! The unicorn is fantastic!
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Das wär ja mal einen Ausflug wert. Wenn ich da bin, richte ich den Figuren einen Gruss von dir aus. Aber wahrscheinlich ist dann ein Teil davon schon über alle Berge.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Da werde ich mich wohl mal auf die Reise machen,damit ich deine Kreationen besuchen kann.
    Lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. ...musste richtig schmunzeln, ein Schweinhorn...niedlich deine Tochter.
    Deine Tierchen sind richtig gut in dem Lädchen aufgehoben...aber ich denke bestimmt nicht lange, da wirst du bestimmt noch welche auf die Reise schicken müssen.
    Liebe Grüße
    Sue

    AntwortenLöschen
  5. ach wenns nur nicht so weit weg wäre...aber vielleicht mache ich mich auch mal auf den weg dahin....hörnchen guggen!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  6. da will ich mal hin und deine schnuckis streichel. das schwei(z)nhorn ist ja soo herzig :-)

    lg
    katja

    AntwortenLöschen
  7. hihihihihi, dein schweinhorn ist ja hihihihahaha :-) herzliche glückwünsche und grüsse, daniela

    AntwortenLöschen
  8. o.k., geh ich mal hin. deine viecherei is sooo schön!

    AntwortenLöschen
  9. Originell der Name Schweinhorn! Aber egal, ob Schwein- oder Einhorn, Dein Kunstwerk hält sich so aufrichtig, trägt das Horn mit Würde und voller Stolz. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen