Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Sonntag, 15. Mai 2011

Sonntagsausflug

Dieses Wochenende fand die alljährliche Filzausstellung des Abschlusskurses auf dem Ballenberg statt.
Grund genug ein Reislein zu machen in ein der Gegenden, wo sich die Schweiz von ihrer schönsten Seite zeigt.
Begrüsst wurde wir von diesen schön geschmückten Kühen, die ganz dem Idyll entsprachen, das die Japaner, Amerikaner und Inder, die mit uns im Zug fuhren, hier wohl zu finden hoffen.


In der Ausstellung traf ich Stefanie und Antionette, die nun ihre Ausbildungszeit erfolgreich beendet haben.

Mindesten so gespannt wie auf die Filzausstellung war ich auf die Ausstellung des Lehrgangs Schuhherstellung. Ich habe ja eine Schwäche für ausgefallene Schuhe, weit ab vom damenhaften und die Vorstellung sich eine Schuh zu entwerfen und anzufertigen ist schon sehr reizvoll.



Leider sind die Kurskosten so hoch, dass ich wohl die Finger von den Leisten lassen werde.
Nicht die Finger lassen kann ich im Moment aber von meinem Strickzeug.


 Da würde dieser unfertige Schuhe doch wunderbar dazu passen, hach...

Kommentare:

  1. hm...so ein bissel hab ich auch eine klischeehafte Vorstellung von der Schweiz;)...aber ich mag die und die geschmückten Kühe auch!
    Ein Lehrgang an dem ich am Ende ein paar undamenhafte Schuhe mitnehmen könnte, das würde mir auch gefallen:). Bei uns hier ist ein Lädchen, in dem man sich die Schuhe auf die Füße meistern lassen kann..fahre oft mit dem Fahrrad vorbei und spickel rein aber huihui, da muss ich noch sparen;). Und so ein paar hellblaue Mary Poppins Schuhe, das wär fein!
    liebe Grüße in den Abend und freu mich über deinen herzwärmenden Kommentar:)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. viele kursen sind sehr teuer.
    hier in sittard ist eine werkstadt woh mann unter begleitung arbeiten kann, und mann kann zahlen durch arbeit für die Annemie zu verrichten. eine tolle idee, so kann jeder teilnehmen:)
    ps: ich hätte wenigstens milkakühen erwartet;o)

    AntwortenLöschen
  3. danke für deinen besuch es hat mich sehr gefreut.
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  4. Ja hallo Allerleirauh,
    da haben wir ja heute die gleichen Kühe fotografiert, waren auch für zwei Tage mit der halben Familie auf dem Ballenberg. Mit den Schuhen geht's uns glaub gleich.
    Die habens mir auch angetan, aber seufz....

    AntwortenLöschen
  5. ... sind sie (die Kuehe) WIRKLICH nicht Lila :-) :-) ?
    Aber meine muessten ohnehin weiss sein und mit ebensolchem weissem Fluff-Mousse gefuellt sein = eigentlich 'Anti-Schokolade' aber z.Zt. koennte ich von dieser mehr vertilgen, als ich jeeeee an
    'Heimweh-bedingten-Leberkaes-Semmeln' im Ausland verputzt habe.
    Hat wohl was mit dem 'roten-Faden-suchen' zu tun, da sonst absolut kein Suessigkeiten-Fan - 'dafuer' hab' ich mir einen Oesterreicher geheiratet ;-) (= sein 'Zusstaendigkeitsbereich' ;-) !)
    Wird mich wohl selbst nach Findung von rotem Faden noch 'ne Weile beschaefftigt halten; d.h., Beide(s);
    Mann durch Nicht-Scheidung; Schokolade durch irgendwann, ahem, 'Gewichts-Adjustierung'.
    A, well, wie gesagt, haelt beschaeftigt (und fern von anderem Unsinn ;-) )
    Ferner: findest Du nicht DOCH irgendwie die noetigen Groschen fuer den Schuhe Kurs? Ich weiss auch nicht, in wie fern selbiger sich in der eigenen Familie weiternutzen laesst; Tochter scheint ja nicht ganz denselben Geschmack zu teilen, oder?

    LG
    'Echidna'

    PS: kam heute erst ueber den Post wo Dein Hundezoegling so ueberaus heroisch das uebernachtende Essen NICHT attackiert hat = Awesome, kannst Du MIR das auch lernen (= nicht meinem Hund ;-) ) ?

    PPS: 'Meine Kaengaroos'(= Australien Steriotyp) sind auch nur sooo zahlreich in meinem Garten, da diese 6.000 m2 an einen Nationalpark angrenzen und wir wegen div. anderem Kleingetier angehalten werden keine Zaeune zu haben; aber manchmal sieht man die kleinen Racker schon mit 'Bratpfannen-Augen-REchnung' an ;-) !!!!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Allerleirauh,
    kannst Du mir bitte Näheres zu diesem Schuh-Lehrgang sagen. Einer meiner Söhne interessiert sich sehr für Schuhe und sucht nach so einer Möglichkeit. Noch wird er wahrscheinlich ein bisschen zu jung dafür sein, aber er ist ein Meister im "Sich freuen auf", und außerdem könnte er schon mal anfangen zu sparen.
    Vielen Dank! Liebe Grüße,
    Claire

    AntwortenLöschen
  7. Alle Infos findet man hier http://kurse.ballenbergkurse.ch/App/HTMLSeiten/Default.aspx
    Dazu kommen dann noch Kosten für Material, Unterkunft und Verpflegung. Eine Kursteilnehmerin hat mir erzählt, dass allein das Material für gute Schuhe bis zu 300Fr. betragen kann. Das ist wirklich viel Geld zumal dann das Herstellen der Schuhe auch mehrere Tage in Anspruch nimmt.
    Bei alle dem Kommt man schon ins Grübeln, warum die meisten Schuhe so billig sind. Gut meine sind nicht so billig, aber sie begleiten mich auch über Jahre.

    AntwortenLöschen