Donnerstag, 22. September 2011

Ausgebrütet

Den sieben Freunden ist ein seltener Zuchterfolg gelungen, auf den sie wahrlich stolz sein können.


Ihr Baby ist ein Ich-glaube-an-mich-Tierchen. Leider gibt es nur noch wenige Exemplare dieser Gattung, wird es  doch von dem gemeinen Ich-kann-das-nicht-Tierchen immer mehr verdrängt.

Kommentare:

  1. Daumen hoch diese Tierchen kennen wir nur zu gut :-)
    Zauberhaft wie immer
    Liebe grüße
    Elster

    AntwortenLöschen
  2. aufein! ich züchte auch lieber "Ich-glaub-an-michs" :) Viel erfolg weiterhin :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Geschichte!
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. recht hast du! es sollten viel mehr ich glaube an mich tierchen ausgebrütet werden:)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein besonders schönes Exemplar der Gattung "Ich-glaub-an-mich"-Tierchen! Ich hab auch so ein Tierchen - es braucht unglaublich viel Zuwendung, Liebe und Pflege - jeden Tag aufs Neue. Das, was man von diesem Tierchen aber dann auch zurückbekommt ist unbeschreiblich und unbezahlbar! Ich bin absolut sicher, euer frisch ausgebrütetes Tierchen wird sich bei Dir prächtig entwickeln!!!
    Herzlichst
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Nein wie herzig - kennst du das Buch: Das kleine Ich-Bin-Ich ?
    Das war ein Lieblingsbuch meiner Schwester. Es geht genau darum, sich selbst als solches anzuerkennen, mit allen Unterschieden und so fort - es ist auf der Suche nach seiner Herkunft und stellt fest, daß es nirgendwo dazupasst, also ist es am Ende glücklich, als es erkennt : ICH BIN ICH. Mit allem was dazugehört!
    Mir hat das Buch auch immer gefallen es zeigt doch, daß man an sich und seine Fähigkeiten glauben soll!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass es denen gelungen ist, ein so seltenes Tier zu züchten.
    Kommst du auch am Samstag?
    Lieber Gruss
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Da hat sich das Brüten ja eindeutig gelohnt :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  9. ...als Tierchen kenne ich das noch nicht, aber ich kenne die "glaub-an dich- Steine", die Frau den Kindern mit in die Schule geben kann, damit sie die Steine immer im Hosensack haben....und bei Problemen ein "Griff" in die Hosentasche und schwups...ich kann das...

    Ziel ist natürlich, dass man den Stein dann irgendwann mal nicht mehr braucht...aber die "Griffe" in die Hosentasche werden immer weniger....

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  10. hoffentlich gelangen dir noch mehr züchtungserfolge dieser gattung.
    dringend benötigte tiere !

    :-))

    stella

    AntwortenLöschen
  11. deine ideen hauen mich immer wieder um. toll, einfach toll :)

    lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  12. Tinki, das Kleine-Ich-bin-Ich kenne ich, es gehört wohl zu den Kinderbuchklassikern. Wobei ich es nicht so einfach finde, herauszufinden, was oder wer ich nun wirklich bin. Im Grunde ist ja jede Persönlichkeit so facettenreich.
    Sarah, ich habe morgen leider keine Zeit. Brauchst du dein Buch? Ich brauche meines noch nicht, bin gerade nicht so nähmodiviert.
    Pünktchen, dass mit dem Stein kannte ich nicht.
    Ich danke euch allen, für eure Kommentare, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  13. Nein, brauch das Buch auch noch nicht.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen