Mittwoch, 14. September 2011

Vom Nachthemd zum Kleidchen

Diesem Kleid, welches schon Jahre ungetragen in meinem Schrank hängt, wollte ich eine zweite Chance geben. Es ist übrigens das gleiche wie hier. Da kann man mal wieder sehen, was die richtige Stoffwahl ausmacht.

Gekürzt sieht es schon mal viel besser aus. Aber da fehlt doch noch etwas.


Na klar, Rüschen.


Das ist ein Beitrag für den MeMadeMittwoch, würde aber ebenso gut bei Lucy in die Neues Leben für alte Kleider-Aktion passen

Kommentare:

  1. Das gefällt mir richtig gut und hat gleich viel mehr Schwung...Schon eine tolle Sache, was man aus Schrankhütern so alles machen kann, wenn man begabt ist...

    Ich schaffe es gerade mal Knöpfe anzunähen...aber pssssst, bitte keinem weitersagen ;)

    Liebe Grüße und viel Spaß mit deinem neuen alten Kleid ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. sehr gut! die sache mit den rüschen gefällt mir echt immer besser und vielleicht warten in meinem schrank ja auch die ein oder anderen teile ;)

    lg
    halitha

    p.s. danke für den link zu den aktionen. den mmm kenn ich schon, aber die andere nicht!

    AntwortenLöschen
  4. hi! ich finde die änderung auch prima, und das kleid in schwarz.......*schmacht* so eins hätte ich auch gerne ;o) liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Supi "gepimpt"! :-)
    Liebi Grüess, lealu

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Sache das, ich bin selbst fanatischer Wiederverwender, aber die beiden links führen bei mir sonstwohin, mich würden die beiden Aktionen (?) interessieren, aber ich lande 1) bei einer Liste und 2) in meiner blogoberfläche...

    AntwortenLöschen
  7. Die MMM-Aktion läuft jeden Mittwoch, die Liste zeigt alle Blogs, die heute daran teilnehmen. Beim zweiten Link ist mir ein Fehler unterlaufen, jetzt sollte es funktionieren.

    AntwortenLöschen
  8. wie immer WUNDERSCHÖN!! lg, martina

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich - da kann aus einem Aschenputtel-Kleid noch ein Prinzessinnengewand werden. Komisch, daß so Kleinigkeiten so viel ausmachen - oder?
    Finde ich toll!!!!
    Ich bin hier schon wieder "abgesoffen" in Arbeit - war so schön bei Euch in der Schweiz mal den Kopf freizubekommen - schnief!

    AntwortenLöschen
  10. Gerettet!!! Absolut!!!
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt wird es zum Lieblingsteil, wetten!

    AntwortenLöschen
  12. Rueschen - ich konnt' es doch erwarten, gell? :-D
    Sehr gute Rettung des Kleides.

    Appropos Rueschen: kannst Deinen Ruffler (sieht aber irgendwie gar nicht nach 'ihm' aus) ruhig noch ein wenig mehr für Dich selbst einsetzen. Du musst das ja nicht so wie zu 'Anfänger-Zeiten' soooo machen, dass Du sie nie wieder wegnehmen kannst, weil man da ja noch so 'felsenfest' näht, dass man gerne aufgibt, wenn man bei evtll. nötigen Änderungen 'hinter sich selbst' auftrennen muss, oder?
    Wo sind wir jetzt Punkte-Stand maessig eigentlich; 'Rauhtierchen' gegen Gerlinde-Schweig-Attempt haushoch gewonnen, oder ;-) :-) ?!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde
    N.B.: ich sag's ja immer: DU mit Deinen 'Suppeneinlagen' (gemaess Deinem Namensgebendem Maerchen) :-) :-D

    AntwortenLöschen
  13. Wow, gefällt mir total gut!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn. Was so ein paar Veränderungen doch bewirken können. Toll, toll, toll!!!

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde es einfach klasse ♥♥♥♥♥ Fünf Herzen von mir.

    Einen lieben Gruß schickt dir

    Manu

    AntwortenLöschen
  16. Perfekte Veränderung! Gefällt mir sehr und es ist auch noch so sommerlich!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Das ist jetzt wirklich ein besonderes Stück! Keine spur von Nachthemd mehr :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  18. Wow, so eine Resonanz für ein paar Rüschen :o), vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  19. Das Kleid ist toll geworden. Oft lohnt es sich so Schätzchen noch mal in die Hand bzw. an die Nähmaschine zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen