Montag, 19. September 2011

SchweinerEi!!!


Skandal im Hühnerhof! Die Hühner haben die jahrhundertelange Vielweiberei endgültig satt. Sie sind darum in den Brutstreik getreten.
Nun muss das arme Schwein die ganze Arbeit machen.

Kommentare:

  1. sie sollte rosie heissen! skandall um rosie:) toller eierwärmer!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ein Schwein als Eierwärmer - da kriegt man ja beim Frühstück schon automatisch gute Laune. Du hast schon wirklich eine echt komische Ader - deine Idee mit der Clown-Schule ist super, ich kann mir vorstellen, daß Du das richtig gut kannst!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Warum sagt man eigentlich immer "Armes Schwein"?
    Eine lustige Idee hast Du da umgesetzt...hi,hi, das Schwein sitzt ja wirklich.
    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Das Schweinchen macht ja einen äußerst optimistischen Eindruck- das schafft das!

    AntwortenLöschen
  5. Da haben die Hühner aber Schwein gehabt!
    Sehr süß, die Rosi!
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  6. Das Schwein ist ja süß! Es sieht eigentlich ganz zufrieden aus, also nicht übermäßig angestrengt. Allerdings wirkt es etwas nachdenklich. Es ist vielleicht ein bissel langweilig, das Brüten, deshalb brütet es nebenbei noch ein paar philosophische Gedanken aus. Ich finde zwar rosi auch nett als Namen, aber wenn es wirklich philosophiert, paßt vielleicht Sokrates (oder abgewandelt: SAUkrates) besser.

    Liebe Grüße und ich will auch so ein Eierschwein!!!!!

    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt wird's schwierig: Rosie oder SAUkrates ! Prust, lach lach!

    @ Elisabeth:
    stimmt nicht (immer). Es gibt ja auch den Ausdruck "Schwein gehabt", was soviel wie "Glück gehabt" heisst, oder?
    Allerdings ist es schwer, DIESEN Ausdruck einem Sprach-Studenten beizubringen. Da kann dann nämlich schon mal folgendes herauskommen:
    Bei einer formalen Vorstellung einiger Personen, meinte dann nämlich der stolze Sprach-Student "Nein, dieses Schwein hatte ich noch nicht; ich bin entzückt sie endlich kennenzulernen!"

    Liebe Grüße und viel Spass bei der 'Taufe'
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  8. Stürme gerade weg vom Kuchen-Back-Attempt (kann kurz warten!) wo ich bezüglich 'Eiern' grinsenderweise logisch an Rosie/Saukrates denken musste:
    Warum machst Du (Dir/uns) nicht 2 verschiedene von dieser Sorte? Ein Mädel (Rosie) mit vielleicht einem Herzerlfleck auf der Brust und einen Jungen (Saukrates) mit vielleicht ein paar stürmischen Punker-Haarfransen?
    Eine (spielbare) Liebesgeschichte hierzu kannst Du Dir bei Deiner Phantasie sicher nach Gebrauch (bzw. Länge) locker dazu 'schnitzen', oder?
    Ergo: go go go 'Rauhtierchen' go!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  9. Skandal-Rosie und Saukrates als Romeo und Julia des Schweinestalls, das wäre sicher eine schöne Geschichte.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  10. Eiiine Geschichte; genannt no. 1. No. 2: 'Herz-am-richtigen-Fleck' Rosie trifft die 'andere Welt'.
    No. 3: es ist nicht alles DAS wonach es aussieht: Punk ist eigentlich ein sich versteckender Softie und Rosie ...
    Eindeutig viiiel Spiel fuer'n Spiel

    Frei nach dem wirklichem Leben: Ehemann verlässt das Haus (am Morgen !) ca. 10 Min. früher bevor der Freund des Hauses auch selbiges verlässt und auch (aber nur 1/2 so ;-) ! ) liebevoll von der einzigen weiblichen Bewohnerin dorten verabschiedet wird.
    Nachdem der schon sich im Dienst befindliche Briefträger gerade die gesamte Häuserzeile (dauert mind. 20 Min.) versorgt hatte, marschiert er geradewegs mit Post für mich in der Hand und mächtig schelmisch grinsend auf mich zu mit den Worten "Die Liebhaber der Reihe nach verabschieden, hey?"
    Ich - auch schon 'wach' hierzu: " Wie bitte, ich dachte immer, hierzu sei die Deutsche Bundespost zuständig? 's war aber doch kein Kollege von Dir, oder?!"

    Dies zum Lacher der Woche und mit lieben Grüßen,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen