Dienstag, 22. Oktober 2013

Vogel der Heiterkeit



Vogel der Heiterkeit,
deine Federn kitzeln meine Haut 
und mein Herz schlägt Purzelbäume.

Dein Flug gleicht einer Seifenblase.
 Wohin der Wind dich trägt,
da liegt ein Zauber in der Luft.
Durch dich wird Schweres leicht
und Dunkles hell.

Vogel der Heiterkeit,
fliegst du davon,
halte ich eine Feder von dir
in meiner Hand.

Kommentare:

  1. Hmm, ein paar Federn von einigen Deiner Voegel wuerde ich mir auch gerne behalten (plus Deine Worte dazu). Danke !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gedankenfedern sind frei, man kann ihnen gerne nachfliegen, wohin man immer will.

      Löschen
  2. Liebe Allerleirauh,

    was würde denn so ein Vogel kosten ?
    Ich hätte Interesse.

    Liebe Grüße
    Madlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Madlen
      Ich verkaufe meine Vögel für 190€.
      Herzliche Grüsse
      Katharina

      Löschen
    2. Liebe Allerleirauh,

      ich möchte ehrlich zu Dir sein. Ich finde Deine Arbeiten wirklich außergewöhnlich, oft mutig, originell.....und was allen gemeinsam ist,
      ist dieser kindliche Charme, welcher einen allerdings unverzüglich an Kinderspielzeug denken lässt.
      Den Preis in Höhe von 190.-€ halte ich ehrlich gesagt für nicht angemessen.
      Ich weiß aus eigener Erfahrung wie viel Arbeit in so einem Werk steckt, aber das Filzhandwerk hat sich in den vergangenen Jahren so rasant fort
      entwickelt, sodass auch der qualitative Anspruch erheblich gestiegen ist.
      Für mich wären 38.-€ ein der Arbeit angemessener Preis......auch wenn das
      niemals Deine Arbeitszeit abdecken wird.
      Kunsthandwerk ist ein hart umkämpfter Markt und Kunst ist wiederum ein ganz anderes Genre.....mit ganz anderen Hintergründen, wobei es da natürlich keine klare Grenze gibt.
      Liebe Grüße und alles Liebe für Dich

      Madlen

      Löschen
    3. Wenn du weiss, wieviel Arbeit, so ein Vogle gibt und du deine Arbeit nicht wertschätz, dann ist das dein Problem und nicht meins. 38€ ist einfach lächerlich, aber das ist meine Meinung. Es ist eh das Problem, dass wir Frauen unsere Arbeiten für ein Apfel und ein Ei verkaufen. Und das Preisniveau ist in Deutschland eh ein ganz anderes, darum probiere ich es gar nicht erst dort etwas zu verkaufen.

      Löschen
    4. Das Denken, wenn man etwas für Kinder herstellt, darf es von vorne herein nicht so viel kosten, ist für mich übrigens nicht nachvollziehbar. Hier in der Schweiz wird ein Stundenlohn von 25 € empfohlen, nur mal so zur Information.

      Löschen
  3. Ich habe nicht gemeint, dass Deine Arbeiten FÜR Kinder sind, sondern, dass sie alle etwas Kindliches haben.
    190€ ist viel Geld, dafür erwarte ich einfach hochkarätiges Handwerk.
    Gerade im künstlerischen Bereich kann man nicht in Arbeitsstunden rechnen, außer man kalkuliert mit effektiven Massenproduktionen.......was oft sehr auf Kosten des Ausdrucks und der Ausarbeitung der einzelnen Arbeiten geht.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina,
    muss ehrlich sagen, es ist ein stolzer Preis, aber für die viele Arbeit gerechtfertigt.
    Was mich interessiert, warum du die Preise in Euro deklarierst, wie auch die Stundenlohnempfehlung?
    Das Gedicht vom Vogel der Freiheit, ist das von Dir? Das gefällt mir sehr gut.
    Grüsse dich sehr herzlich
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika
      Weil diese Frau aus Deutschland kommt.
      Aller Gedichte sind von mir, sonst würde ich den Autor dazu schreiben.
      Liebe Grüsse
      Katharina

      Löschen
    2. Liebe Katharina, du bist reich beschenkt mit wunderbaren Begabungen. Mich faszinierst du immer wieder von neuem.
      Grüsse Dich lieb
      Veronika

      Löschen
    3. Leider fehlt mir das Talent mich gewinnbringend zu verkaufen.

      Löschen
  5. Puh! Sind wir hier wieder einmal auf dem Basar? Wieso muss man sich als Kreativer und Handarbeiter immer wieder für seine Preise rechtfertigen?
    Nach 20 Jahren in der Selbstständigkeit kann ich es nicht mehr ertragen!
    Ich möchte es auch nicht mehr erklären müssen. Ein einfaches "Nein, ach schade" würde doch reichen, oder?
    Kopf hoch, liebe Katharina!
    Cynthia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir sehr für deine Worte. Sie tun mir wirklich gut.
      Liebe Grüsse
      Katharina

      Löschen
    2. Rechtfertigen braucht sich der Mensch nie, ausser er ist sich nicht sicher, finde ich...Mehr Selbstvertrauen ist die Lösung...;))
      Grüsse euch Künstlerinnen sehr herzlich.
      Veronika

      Löschen
    3. Danke, Veronika, für deine Kommentar. Du bist lieb. Selbstvertrauen ist tatsächlich nicht meine Stärke. Und es gibt halt immer wieder Menschen, die wie soll man sagen, einfach wenig senibel sind.
      Liebe Grüsse
      Katharina









      Löschen