Donnerstag, 6. November 2008

La-le-lu


Deborah, die Besitzerin des Kinderladens Lottiswelt in Zürich, hat mich gefragt, ob ich nicht Spieluhren machen könnte. So was muss man mich nicht zweimal fragen. Ich also ran an den Filz und was soll ich sagen, diese Spieluhren wurden fast zur Obsession für mich. Ich konnte an diesem Tag fast nicht mehr aufhören zu filzen.

P.S. Marie, es hat geklappt mit dem Mosaik, vielen Dank nochmal für`s erklären.
P.P.S. Manuela, du kannst mich jetzt kontaktieren.
P.P.P.S. Bei euren Kommentaren überlege ich mir langsam, ob ich nicht meine Dienste als "Fliegende Filztante" anbieten soll. (;

Kommentare:

  1. die sind ja ein traum!!! so schön und kuschelig schauen sie aus.
    bald brauchen wir ja eine neue ;o)
    ich für meinen teil würd deinen fliegenden dienst sofort in anspruch nehmen.
    vlg
    alex

    AntwortenLöschen
  2. die sind ja echt witzig und süß geworden!!und die formen find ich auch klasse!
    das mosaik ist auch super,wenn ich mal zeit hab probier ich es auch mal..aber es wird wohl an meiner begriffstutzigkeit scheitern...
    glg
    stella

    AntwortenLöschen
  3. ui wie schön!

    sind alle zauberhaft!

    und das ist doch eine geniale idee...
    ein fliegender filz-dienst!

    lg
    sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube ich möchte auch eine Spieluhr... Und deine Dienste las fliegende Filzhilfe würde ich sofort in Anspruch nehmen... Wie eit fliegst du?!

    AntwortenLöschen
  5. oh, sind die schön.. ich bin ganz verliebt.... hach...
    ganz liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen