Samstag, 7. Februar 2009

Quellen der Inspiration

Diesen Award in meinen schönsten Lieblingsfarben, habe ich bekommen, überreicht von Jana mit Worten, die mir sehr, sehr viel bedeuten. Vielen Dank ,Jana, auch für deinen Kommentar letzthin hier auf meinem Blog.

Jana hat einen neuen Blog, auf ihrem alten Blog gibt es aber eine paar Fotos, die solltet ihr euch unbedingt anschauen, den sie sind wunderschön.


Bekommt man diesen Award, soll man sich Gedanken über die Quellen der eigenen Inspiration

machen. Das ist reizvoll, denn ich hatte dies, in dieser bewussten schriftlichen Form noch nie gemacht.

Darum hatte ich bei Wikipedia erst mal die Bedeutung dieses Wortes nach geschaut und folgendes gefunden:

Inspiration von lat.: inspiratio = Beseelung, Einhauchen von „spiritus“ = Leben, Seele, Geist

Ich war verblüfft das zu lesen, den genau das ist die Arbeit von guten PuppenspielerInnen , nämlich ein leblosen Objekt so zu beseelen, dass es lebendig erscheint.

Beim Spiel seine eigene Persönlichkeit aufspalten, um in die Figur zu schlüpfen und durch die Figur zu sprechen. Für mich persönlich heisst das, ich kann nur spielen, was in mir schon angelegt ist.

Ich kann nur aus mir schöpfen, aber mein Ich wird geprägt durch meine Umwelt, durch das was ich erlebe und durch das was in mir natürlicherweise schon angelegt ist. Die Facetten meine Persönlichkeit sind deshalb, wie bei jedem Mensch, sehr vielschichtig.

Rohmaterial zum Schöpfen, unerschöpflich.

Das Tun ist eine meiner wichtigste Inspirationsquelle, spielerisch mit Material oder Gedanken umgehen, sich überraschen lassen, offen bleiben, Fehler nicht als Fehler ansehen, sondern als willkommene Hilfe etwas Neues zu entwickeln.

Meine Inspiration und Motivation ist auch mein Wunsch, in die Tiefe zu gehen, ganz altmodisch Werte zu leben und weiter zu geben. Aber das auf phantasievolle durch Bilder geprägte Art und Weise und nicht mit erhobenem Zeigefinger.

Meine Kreativität versiegt, durch den Druck sich verkaufen zu müssen und deswegen liebe ich zur Zeit das Bloggen so sehr. Es ist eine wunderbare Spielwiese, in der ich mich nach Herzenslust austoben kann. Es gibt kein Rasen betreten verboten-Schild. Tun und lassen könne was ich will, ohne wenn und aber, ohne fragen zu müssen, dem eigenen Herz folgen, das ist, was mich inspiriert, mich glücklich macht.

Das Glück, seinen eigenen Inspirationsquellen auf die Spur zu kommen , möchte ich an folgende Blogs weitergeben:

Meiner „Blogschwester“ Anneli vom Bockfilz-Blog , den wir wurden beiden von Sara inspiriert eine Blog zu führen. Anneli ist dabei sich mit sich mit viel Hingabe das Universum des Maschinenfilzen zu erschliessen.

Lucy vom Nahtzugabe-Blog, ich mag die Art wie sie schreibt. Sie ist gerade dabei ihre Welt mit Stoff, Nadel und Faden darzustellen.

Edda vom Filzkram-Blog, die eine Schöpferin von bezaubernden Tieren ist.


Kommentare:

  1. herzlichen glückwunsch zu deinem award.

    wenn du es nicht verdient hättest, wer dann ;O)

    wünsche dir einen wundervollen sonntag

    ;O)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Anja!
    Sohnemann ist krank, ich hoffe morgen geht es ihm besser, dann wird mein Sonntag schön.
    Dir wünsche ich auch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Allerleirauh
    ich gratuliere dir herzlich zu dieser Auszeichnung, und passend dazu bin ich eben für eine Stunde in eine wundervolle Blogger-Welt eingetaucht, auf die ich bisher nicht gestossen war. Soviel Inspiration, soviel Weiblichkeit, Mut und Kreativität. Ich staune.
    Ich werde diesem Avard nachwandern und freue mich darauf, diesem Kraftquell der Frauen auf der Spur zu bleiben.
    Deinem Sohn wünsche ich gute Besserung. Bestimmst bittest du ihn zu einem oder zwei gesund machenden Tees!

    Liebe Grüsse, danke für deine immer wieder so unalltäglichen Blog-Geschenke!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. Gabriela, solltest du nicht schon längst im Bett sein? (;
    Wer hat dich den davon abgehalten?
    Danke für deine Glückwünsche und ich hoffe bei dir sind alle wieder gesund.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Einblick in deine Inspiration und für deine warmen Worte, mein Blog betreffend. Ich brauche noch ein paar Tage, um die Frage nach meinen Inspirationsquellen zu beantworten, aber ich kann schon jetzt sagen, dass ich mir gerade zum ersten Mal darüber Gedanken gemacht habe.
    Deinem Sohn gute Besserung und viele Grüße,
    Lucy

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gerade Deinen Text gelesen und bin total fasziniert. Du hast es so wudnervoll geschrieben, dass es mich ein bisschen friert, denn ich kann alles so toll nachvollziehen, ich finde mich in Deinem Text wieder und habe auch über meine Inspirationsquellen nachgedacht, ich glaube, ich sollte das auch mal aufschreiben....

    Liebe Grüße und weiterhin eine intensive kreative Zeit wünscht Dir Beate

    AntwortenLöschen