Montag, 1. Februar 2010

Winterspaziergang


gehen, wo keine wege sind
die felder ein weisses blatt papier
meine spuren-kleine freiheiten

Kommentare:

  1. Liebe Allerleirauh,
    Ich hoffe, du kommst bei schönen Spaziergängen wieder langsam zurück zu deiner Lebensfreude.
    Ich denk an dich :-)

    AntwortenLöschen
  2. wunder-voll
    und kein Nebel!!!
    herzlich
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  3. oh so bin ich gestern auch spaziert....ganz alleine nur mit meiner syra...war das schöööööön!!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. tOLLE wINTERiMPRESSION
    LIEBE gRÜßE
    eVA

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön, diese Winterlandschaft - was mich aber immer wieder verzaubert, ist deine toller Header mit Filz und Rauhreif!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Traumschönes Bild mit soviel Weite...und schöne weise Worte dazu...ein Lichtblick, der leichtigkeit schenkt. Danke.

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wunderbares Bild; die schönste Seite des Winters!
    Liese

    AntwortenLöschen
  8. ich lasse mal schnell einen lieben Gruß da... an mein kleines süßes Prinzesschen Allerleirauh :-)

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunderschön...da bekomme ich fast so was wie Heimweh...
    und vielen Dank, dass du dich auf meinem blog gemeldet hast...bin so froh als Neuling so nett aufgenommen zu werden! Sonnige Grüße...Franka

    AntwortenLöschen
  10. casabinacasabina.blogspot.com13. Februar 2010 um 12:47

    Danke für diese Zeilen, erinnert mich an einen Spaziergang vor einigen Tagen, bei dem mir aufgefallen ist, das ich gerne die "vorgetretenen Wege" verlasse...

    Dein Blog gefällt mir.

    Gruss casabinacasabina

    AntwortenLöschen