Mittwoch, 31. März 2010

Iamos, der Blindenführhundelehrling



Immer mal wieder gehen meine Gedanken zu Iamos und vielleicht geht es ein paar unter euch, die schon länger hier lesen, auch so.
Leider hat seine erste Trainerin ihre Arbeitsstelle gekündet und Iamos musste sich an eine neue Bezugsperson gewöhnen. Das hat die ganze Ausbildung in die Länge gezogen.
Seine neue Trainerin liebt Iamos sehr und Iamos liebt die Arbeit im Führgeschirr.
Hier sieht man ihn mit seinem Mitschüler, sie leben beide bei ihrer Trainerin zu Hause.



Wenn ich ihn so sehe, muss ich doch ganz leise seuftzen...

Kommentare:

  1. Ja ...das war (ist) schon ein Prachtkerl .....habe seine Geschichte hier bei Dir immer wieder mit verfolgt!
    Sehr ungünstig das die erste Trainerin gekündigt hat, das war für ihn bestimmt nicht einfach!
    Sei sehr lieb gegrüsst
    von der
    Martina Paderkroete

    AntwortenLöschen
  2. ich auch....wow so lieb sind die zwei...absolut bewundernswert, dass du ihn abgeben konntest, er wird sicher ein mega toller blindenhund. Meine kollegin hat auch einen labi....die wäre auch spitze für diese aufgabe....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Letzthin begegnete mir in Basel ein "Trainingsgespann". (Eine nicht-blinde Frau mit Hund im Geschirr) Ich habe den beiden lange nachgeschaut. Der Hund war schwarz, auffallend gross und muskulös, bewegte sich fast athletisch irgendwie. Leider war ich nicht mutig genug nachzufragen...

    Trainiert er schon in der "grossen Stadt"? Kann er es überhaupt gewesen sein?

    Lieben Gruss

    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. Gabriela, die Frau auf dem Bild ist seine Trainerin und sie trainieren öfters in Basel. Also, wenn du sie mal sehen solltest, grüss Iamos von mir.
    Liebe Grüsse, Allerleirau

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann dich gut verstehen, liebe Allerleihrauh und wenn ich ihn mir so anschaue, dann sieht`s ganz so aus, als wärest du nicht die Einzige, die seufzen muss...
    Ich wünsche dir und deinen Lieben frohe Ostern!
    Herzlich, Vilma

    AntwortenLöschen
  6. ...süsses Bild von Iamos und seinem Mitschüler...

    Da werd ich auch mal die Augen offen halten, wenn ich in Basel bin ;o)

    lg simone

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich denke auch manchmal an ihn!
    Ich finde, er ist schon was Besonderes....;-)))
    Schnuckelchen.....

    Ach, und gestern...die Bilder der hübschen französischen Dame mit ihren wunderbaren Kleidern, waren einfach nur supertoll!!

    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  8. ja- du liebe, das kann ich gut verstehen.....deinen seufzer...!!
    ...aber er scheint sich ja echt superwohl zu fühlen....!!
    ich wünsche dir ganz schöne ostertage....und alles liebe für dich

    sabine

    AntwortenLöschen
  9. na den vergisst Frau doch nicht....
    aber wenn wir wissen es geht ihm gut da hilft das ja schon etwas
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  10. Schön mal wieder etwas von ihn zu hören.Ich kann Dein Seufzen gut verstehen.Irgendwie wird es immer auch dein Hund sein.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  11. , doch bin ich froh, dass meine Labis nun unterm Tisch "Fußwärmer" spielen.
    Herzlichst Anett

    AntwortenLöschen