Freitag, 21. Oktober 2011

Handschuhe nähen

Diese Woche dreht sich bei mir nur ums Nähen für das Tanztheater.
Heute habe ich massgeschneiderte Handschuhe für eine Schwarzlichtszene genäht .


Ausserdem habe ich zugeschaut, wie eine Profitänzerin mit meinen Flügel getanzt hat. Zusammen mit einer Sängerin  und Kontrabassbegleitung ist das eine berührendenschöne Szene.

Kommentare:

  1. "Scharzlichtszene" hört sich aber interessant an :-)
    Ist es da ziemlich dunkel, die Leute tragen dunkle Kleidung und ev. nur etwas Weißes, was durch die wenige Beleuchtung zu sehen ist?

    AntwortenLöschen
  2. das finde ich eine ganz gute idee, dass die handschuhe von dir genäht werden....... : ))))

    meine jüngste tanzt in diesem tanztheater, resp. eben in dieser schwarzlichtszene mit und hat mir schon schwarze socken aus meinem schrank "schtibiizt"(auf deutsch geklaut, aber etwas liebevoll gesagt...). schwarze hosen und shirt mussten von heute auf morgen gewaschen sein, denn nur diese sachen waren ihr genehm.... was macht man als mama nicht alles!
    wobei das ja alles nichts ist, gegen das was du diese woche leistest an näh- und flickarbeit für das tanztheater!
    ich freu mich schon auf die aufführungen!
    liebe grüsse,
    monica

    AntwortenLöschen
  3. Corinna, genau, man braucht dazu eine spezielle Lampe. In Prag hat Schwarzestheater eine lange Tradition.
    Monica, diese Handschuhe sind schon mein zweiter Versuch. Erst hatte ich Malerhandschuhe gefärbt, aber das wurde nicht schwarz genung. Ich lerne so einiges, besonders kreatives Flicken.
    Aber schön wird die Aufführung, habe ich das Gefühl.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Leute, langsam bin ich wirklich sooo neugierig, dass ich mir ernsthaft "Scottie, beamen, bitte" nach Raumschiff Enterprise Manier von anno dunnemal wuenschen wuerde um kurzfristig fuer die gesamte Veranstaltung dabei sein zu koennen - seufz; sch . . ss
    'Tuempel' (d.h. grosse Entfernung in Form von 'Teich') ;-)

    ABER: der Count down laeuft! Toi toi toi und jetzt noch gut Nerven im Endspurt!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen