Montag, 2. Januar 2012

Die Angst der Schneiderin vor dem Knopfloch

So kann man das wohl nennen, wenn man einen Mantel 1,5 Jahre kurz vor der Vollendung herumliegen lässt.


Als sympolische Handlung im Neuen Jahr habe ich nun gestern meine Angst einfach ignoriert und die Knopflöcher genäht. Es ging besser als erwartet.
Was habe ich daraus (mal wieder) gelernt? Dinge auf die lange Bank schieben, bringt nicht viel, man muss sie ja doch irgendwann erledigen und oftmals ist es dann gar nicht so schlimm.
Aber auf dem Bild sehe ich, dass da wohl noch ein Knopf fehlt.
Der Mantel ist nach diesem Schnitt genäht.
Gestrickt habe ich auch. Eine Mütze nach der Anleidung 134-26 von Drops, aus Merino-Seide, gefärbt von Frau Spinnwebstube.

Damit das Blau zu meinem Mantel passt, habe ich ein grünes Samtband eingezogen.

Kommentare:

  1. Oh, ist der Mantel schön. Den hättest Du echt nicht sooo lange liegenlassen müssen.
    Ich wünsch Dir ein schönes Jahr 2012 mit ganz vielen Ideen und ich freu mich schon, dass Du sie dann immerwieder hier zeigst. Es ist schön, dass wir uns in der Bloggerwelt gefunden haben
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das auch... das gute Gefühl, nachdem ich den "Aufschieber" vollendet habe.

    Toller Mantel und Mütze mit passendem Einzugband....klasse!

    Liebe Grüße, Maya

    AntwortenLöschen
  3. Schade, das er so lange auf dich warten musste, der Mantel. Die Knöpfe hat er wirklich verdient!

    Ich glaube, ich habe den gleichen Stoff noch in meinem Lager, der kommt mir so bekannt vor.

    Alles Gute im Neuen Jahr!

    frifris

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel ist wünder schön.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Ja liegen bleibende Projekt weil Frau sich nicht traut kennen auch ich.1,5 Stunden bevor das neue Jahr beginnen ist habe ich meine Haeckeldecke entlich fertig bekommen und bin super gluecklich.Nun kann ich mit einem neuen Projekt beginnen:O)
    Ich finde im Uebrigen nicht das da noch ein Knopfloch fehlt.Ich habe schoen Oefters gesehen das bei Maenteln da unten kein Knopf mehr angebracht ist.
    In jedem Fall finde ich Ihn tot chic.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für ein toller Mantel, toll mit der Mütze dazu!
    Noch alles Gute für`s neue Jahr!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich, dass euch meine Winteroutfit gefällt.
    Conny, wenn du das sagst, bleibt der Knopf weg, ich reisse mich nicht gerade darum eine weiters Knopfloch zu nähen.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  8. wow....ist das die wolle, die du erst gerade gekauft hast...meine güte bist du schnell!!! hahahaaa ok...1,5 jahre...ich sag nichts, meine strickjacke hängt auch iiiimmer noch über meine büste!!! hat sich aber gelohnt, ich fand die jacke schon vor langr zeit superschön!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  9. Woooow!!! Dein Mantel ist wunderwunderschön geworden.

    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, das vor mir her schieben, das kenne ich nur zu gut......und wenn es dann erledigt ist, fragt man sich doch oft genug, warum man sich sooooo lange vor manchen Dingen gedrückt hat. Schön, dass Du den Mut zum Knopf gefunden hast, es wäre schade um diesen wunderschönen Mantel gewesen, hättest Du ihn nicht tragen können. Liebe Allerleirauh, auch von mir noch alles Liebe und Gute für das neue Jahr und bleib weiterhin mutig :-)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Unglaublich, was man alles selber nähen könnte... der Mantel ist wundervoll! Wow.
    Alles Liebe, möge das neue Jahr so froh weitergehen!! maria

    AntwortenLöschen
  12. Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und hoffe dass alle Wünsche in Erfüllung gehen-
    Der Mantel gefälltmir super gut und das Mützchen ist auch voll süß :o)

    Liebste Grüße
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  13. zum Glück hast Du Dir den Mantel noch "vorgeknöpft", bewundernswert das Ergebnis - alles Gute für 2012!

    AntwortenLöschen
  14. ich habe genau das selbe mit knopflöcher, am liebsten wollte ich damit anfangen, so das die schwerste arbeit schon getan ist, aber leider...........:)
    die mütze ist wundervol!

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja, die Angst vor Knopflöchern, Reißverschlüssen und Anderen Dingen kenne ich gut. Prima gemacht! Der Mantel ist wunderschön!

    AntwortenLöschen
  16. @ Vilterietje:

    Ja, seeehr guter Trick mit dem 'komplizierte Sachen zuerst' damit man's gleich hinter sich hat!!!
    Btw., schoen, dass Du auch heil durch den Jahreswechsel gekommen bist und wieder mit uns 'mitspielst' (Du treue Saeule von Besucherfreund)


    @ 'Rauhtierchen'
    Stimme Conny zu: zusaetzlicher Knopf nicht unbedingt notwendig. Sollte allerdings der Wind Dir Streiche spielen und sich zuuu sehr mit dem Mantel spielen, dann koenntest Du ja auch nur eine Art 'Notfall-Verriegelung' fuer diese eher seltenen Faelle unsichtbar von innen anbringen, oder?

    Liebe Gruesse
    Gerlinde
    ('Juchu' artige Gruesse, wie fuer Vilterietje oben, auch fuer alle anderen mir bekannten Teilnehmer hier, welche ich nicht noch kurz vor WEihnachten separat beglueckwuenscht habe!)

    AntwortenLöschen
  17. Wow! Ist der schöööön! Den könnte ich sofort adoptieren. Der Mantel ist gut so wie er ist.
    Der Knopfloch-Panik kann ich nur zustimmen. Habe aus dem Grund ein Jersey-Oberteil monatelang liegen gelassen. Die Knopflöcher wurden dann auch nicht ganz so toll wie ich sie mir gewünscht habe bei dem schlüpfrigen Material. Trotzdem bin ich froh, dass ich meine Angst überwunden hatte.
    Ein schönes 2012 und liebe Grüße sendet Dir Inken

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde deinen Mantel wundervoll!!!


    Viele schöne warme Stunden dadrin wünsche ich dir und ein schönes neues Jahr!

    LG Catherine

    AntwortenLöschen
  19. fantastischer mantel!!! ich komme wieder :-)
    lg aus hh, pami

    AntwortenLöschen