Freitag, 14. Januar 2011

Allerleirauhkleider auch für Jungs

Kaum hat das Baby seinen ersten Schrei getan, wird es schon als männlich oder weiblich wahrgenommen und entsprechend eingekleidet.
Ein kleinen Jungen, der vielleicht mit einer Pradiesvogelseele auf die Welt gekommen ist, wird da sicher neidvoll auf die Mädchen blicken, denn für ihn gibt es gedeckte Farben und bloss nichts zu Auffälliges.
Jungs haben auch in ihrer Rolle als zukünftig Männer viel weniger Spielraum. Während bei Mädchen heutzutage auch "jungenhaftes" Verhalten toleriert und sogar gerne gesehen wird, haben es Buben, die sogenannte weibliche Verhaltensmuster zeigen, schwer.
Vielleicht ist dieses starre Korsett in das die Jungs gezwängt werden, auch Grund dafür, dass sie viel häufiger Probleme machen als Mädchen.



Meine 7/8 Hose, in Gr.74 aus Leinenstoff genäht, ist nun auch nicht gerade ein mutiges Vorzeigeobjekt für zukunftstweisende Bubenmode, aber ich will meine genähten Sachen verkaufen und da kann man eben nicht am Kundengeschmack vorbei produzieren.

Kommentare:

  1. ja, dieses korsett ist ziemlich eng...
    aber derletzt hatte ich da einen katalog in der hand, der zeigte unverschämt feminines für männer.
    hemden im knalligen pink, und sehr,sehr bunte blumenwiesen...
    meinem sehr, sehr männlichem korsettgesteuertem mann hatts gefallen, zu aller verwunderung...
    vielleicht sollte man doch alternativen bieten...ohne schöne aussicht oft keine wegänderung...

    lg
    stella

    AntwortenLöschen
  2. So denkt die vernünftige Geschäftsfrau... die Kniefältchen sind süss, die mag ich auch an meinen Hosen!
    Zum Thema am liebsten und häufigsten getragen fällt mir noch ein, dass es oft ein Teil ist, von dem man es nicht gedacht hätte.
    Schönes Wochenende wünscht Dir LiLo

    AntwortenLöschen
  3. ja, ich hatte 2 mädels, sind jetzt frauen, die hab ich, als sie klein waren, mit SCHWARZ eingekleidet! na ja, schwarz/weiss karierte hosen genäht und ein schwarzes jäckchen gestrickt mit farbigen mexiko-angehauchten mustern. aber schwarz war damals für kinder nicht gerade "in" um nicht zu sagen eine tabufarbe.
    wir frauen haben gegenüber männern punkto mode ein absolutes privileg - dafür haben wir manchmal die qual der wahl - je nach anlass - rock oder hose?
    also die kleine hose ist ja so süss!!! und sehr speziell, finde ich! werd ich wohl mal enkelkinder haben?
    lg eveline

    AntwortenLöschen
  4. Also mein Kollege kennt dieses Korsett scheinbar nicht und trägt so bunte Hemden, daß er jeder Frau konkurenz macht. - knallgrün neben pink etc. Und das als Berater. Schräge Brille etc. Aber etwas weibliches hat er eigentlich deshalb nicht an sich. Wie das mit Jungsklamotten ist weiß ich nicht, aber ich glaube, daß gerade Jungs sich oft mehr Farbe wünschen, nur es die Dinge oft nicht gibt.
    Ich würde Jungsklamotten und Mädchenklamotten kaufen, die vor allem robust sind. Meine Kleine bekommt alle Hosen an den Knie'n durch. Aber für Mädels gibt es meist nur enge Jeans, nicht verstärkte Knie, denn Mädchen toben doch nicht herum - oder?
    Aber die Hose ist wirklich süß!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin nach meinen 2 Buben jedenfalls froh, noch 2 Mädchen zu haben,die ich in so farbenfrohe Kleidchen stecken kann(konnte)...jaja, inselreif...das wird für dich aber schwierig, oder? Na, aber es gibt ja auch Schiffe...:-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für euer Lob und wie ihr seht, habe ich es doch mal mit bunt und Blumen für Buben versucht.
    Ja, Franka, Gott sei Dank gibt es Schiffe.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  7. du hast ja so recht!

    mir tun die jungs immer leid, daß sie so farbarm daherkommen müssen. wenn ich einen jungen häte, wäre der gewiß bunter!

    als meine große noch im kindergarten war, wolte sie für ihren freund zum 5. geburtstag einen rosafarbenen pulli kaufen, weil er rosa so gern habe. wir waren also im kindersecondhand und haben was entsprechendes, sogar kuscheliges ausgesucht. er hat sich SEHR gefreut, und weil klar war, daß er sich niemals trauen würde, das teil draussen zu tragen, hat er es sich als schlafanzugoberteil auserkoren. so konnte er es täglich (nächtlich) voller freude tragen!
    guter trick!

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, mit diesem Korsett kämpfe ich auch immer und bin froh nähen zu können, um meinem Jungen auch Kleidung in Orange rot kanlligem grün und so weiter zu bieten. Aktuell verzweifel ich wieder an der Babymode es findet sich so viel in Babyblau und Babyrosa und beige, aber nichst was auch ein bischen farbenfroher ist. Traurig.
    Aber die Hosen sind süß, die mag ich auch gut leiden

    Grüße
    sudnacer

    AntwortenLöschen
  9. Frau Siebensachen, ist eigentlich traurig, dass sich schon so kleine Jungs nicht mehr trauen, das zu "leben" was sie wirklich wollen uns sich der "Norm" anpassen.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen