Donnerstag, 13. Januar 2011

Allerleirausche Kinderkleiderkollektion


Da ich auch dieses Jahr vorhabe meinen Sachen an ein paar Märkten zu verkaufen und ich meine Mädchenkleider ganz gut verkaufen konnte, habe ich mit der Kleiderproduktion angefangen.
Ich habe aber nicht vor in grossen Massen zu produzieren, die Kleider sollen Einzelstücke bleiben, dass heisst, vom gleichen Modell gibt es nur eines,in verschiedenen Grössen.
Dieses ist mein erstes Kleid mit dem Stoff vom Stoffmarkt in Ulm.
Es ist aus Feincord in Gr.115, hinten ist es etwas länger als vorne.

Kleine Details:

Kommentare:

  1. da bin ich ja traurig dass ich keine enkeling habe! besonders schönes kleidchen. meine mutter nähte früher viele kleidchen für meine tochter. es gibt ein gefühl von heimweh.
    lieber gruss, riet:)

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön! (seufz: irgendwann im rüebliherbscht werde ich auch wieder mal kleidchen nähen können... kommt zeit, kommt näh) deine diskussion-kommentarrunde über unsere konsum+wegwerf-gesellschaft hat mir sehr gefallen, bisher kam ich aber nicht dazu, mich "einzumischen"... aber zu denken gibt's mir auch! herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  3. meine beiden hier wären entzückt von diesem kleid...ich im übrigen auch...cord ist einfach ein wunderschönes material zum verarbeiten und tragen, der steht bei uns nach wie vor hoch im kurs.
    deine details find ich einfach zuckersüß.
    liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
  4. Schade sind meine Mädels schon so gross....
    Das Kleidchen sieht bezaubernd aus.
    Lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. was hast du da für einen zauber eingefangen in das kleid das ist wunderschön spartanisch und doch prinzesslig.ein traum.

    AntwortenLöschen
  6. einfach Zucker :-) will auch so ein kleidchen mach mich auch ganz kllllein :-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  7. uuuui ich sehe schon viiiiiele kleine mädchen in schnussigen kleidchen rumrennen!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katharina,
    So schöne Röcke machst Du...einfach traumhaft. Die kleinen Details finde ich wunderschön....schlicht und trotzdem verspielt und sehr praktisch. Ich habe noch mit Bestürzung über den Bienenschwund gelesen. Meine Freundin arbeitet im BUWAL als Honigtesterin und ein Nachbar von uns ist selbst Imker. Beide haben mir erzählt dass dies auch hier schon bald ein Problem werden könnte weil so viele Krankheiten im Umlauf sind gegen die noch keine Mittel gefunden wurden und eben, künstlich können sich die Bienen leider nicht weiter vermehren....und was das für uns Menschen bedeutet ist wohl auch nicht allen klar....wie immer.
    GllG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  9. Schade dass keines meiner Kinder mehr da rein passt! Das Kleid ist super süß. Und für Enkel ist es noch zu früh....

    AntwortenLöschen