Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Samstag, 23. Juli 2011

Weisswäsche

Dies ist eine Teil der Kleider, die zu Kostüme für dieses Tanztheater werden. Ich muss sie als erstes färben.


Ich habe das noch nie gemacht, weil Färben von Stoffen und Kleidern vom ökologischen Standpunkt aus wohl eher eine fragwürtige Sache ist. Aber für die Kunst kann man ja mal eine Auge zudrücken.

Kommentare:

  1. guten morgen Katharina:)
    ..hm, da gibt es doch auch Möglichkeiten mit Pflanzenfarben zu färben, müsstest vielleicht vorher mal an einem Probestückchen ausprobieren?
    hab noch nen schönen Tag
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich färbe ab und an "befleckte Sachen" meiner Kinder. Mit "böser Chemie" (also dem ganz normalen Färbemittel aus dem Geschäft). Das ist waschmaschinenfest und lässt manche Sachen noch etwas länger "anziehbar" sein. Ganz öko sicher nicht, aber manchmal - nicht nur bei künstlerischen Angelegenheiten - ein Auge zuzudrücken, ist auch nicht schlecht. Es lebe die Vielfalt *schmunzel*
    Liebe Grüße, maria (die schon ganz gespannt auf deine Kostüme ist!!!)

    AntwortenLöschen
  3. india flint hat ein buch über ecologisch färben:)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab erst kürzlich wieder einen ganzen Berg Altkleider von mir eingefärbt, zum Teil auch aus der Brocki- und hatte so viel Freude daran, auch an den Kleidern nach der Färberei, dass ich denke, das passt schon;-) Wenn man sonst auf Herstellung und Herkunft schaut, denke ich, mags' das vertragen... und für die Kunst... für die Kunst geht das bestimmt auch in Ordung- wer weiss, wie übel madeinchinagefärbte Nuuschis die Umwelt belasten: mit Transport und all dem...
    Viel Freude an den leuchtendschönen Farben!
    Bora

    AntwortenLöschen
  5. Da noch genug Näharbeiten auf mich warten, mache ich mir das mit dem Färben so einfach wie möglich und darum werfe ich die Kleider mit Farbe in die Waschmaschine. Aber leuchtenschöne Farben werden es nicht werden, die Farbpalette wurde von der Tanzgruppenleiterin festgelegt.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen