Freitag, 22. Juli 2011

Drei Dinge, die mir am Herzen liegen...

...sind mir gestern in verschiedenen Formen begegnet.

,

Grüner Tee in Form eines Mail:
Als süchtige Grünteetrinkerin muss ich mir wohl Gedanken wegen dieser Nachricht machen. Ich habe die Möglichkeit nur noch Tee aus China zu trinken, aber was machen die Japaner? 

Hunde in Form einer Fernsehreportage:
Iamos, der Hund, den ich aufgezogen habe, gehört zu der Blindenführhundeschule VBM. Gestern wurde in diesem Film die Arbeit eines Blindenführhundtrainers vorgestellt, der bei dieser Schule angestellt ist.

Filz in Form eines Artikels in einer Puppenzeitschrift:
Sehe ich Dinge aus Filz denke ich oftmals "hübsch", etwas weniger oft "wunderschön", manchmal denke ich auch "interessante Technik" oder "perfekte Verarbeitung".
Sehr selten denke ich gar nichts, nur mein Herz ist tief berührt. Das ist mir gestern bei den Bildern der russischen Filzkünstlerin Irina Andreeva passiert. Aber seht selbst.

Kommentare:

  1. ......................................................................ich bin verzaubert - der irina-film ist unglaublich! die details lassen mir den mund offen stehen - schublädchen zum öffnen und wühlen, die sitzhaltung des kindes am klavier, die radiatoren (muss ich meinem lieblingsheizungsmonteur zeigen ☺), der lippenstift an der katze ausprobiert, die farblosigkeit, die bettengitterstäbe, nix wirkt fusselig...
    die ausstellung würd ich ja sehr gerne live sehen....
    danke fürs mit-teilen, herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  2. Ja, gell, Dana, da komme ich mir selber so dilettanisch vor, auch wenn ich weiss, das man so nicht denken soll.
    Sie findet ihre Bilder aus der Erinnerung aus der Kindheit.
    Man spührt die russische Seele, ich habe ja auch so einen leichten Hang zu Melancholie, darum spricht mich das wohl so sehr an.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sprachlos...diese Künstlerin ist einfach genial.
    Lieber gruss
    Bettina
    Ps: Schön, dass ich dich gestern einmal persönlich kennenlernen durfte.

    AntwortenLöschen
  4. Bettina, schade, dass ihr so schnell verschwunden seit, aber manchmal kann einem so ein Hühnerhaufen ja auch zu viel werden.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja einfach nur zauberhaft! Danke fürs Zeigen! Ich bin noch ganz "benommen". Dazu diese zarte Musik. Einfach nur schön! Filzkunst at its best!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Du hast voll ins Schwarze getroffen. Da kann man wirklich nichts mehr sagen.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. bin sehr beeindruckt von dem Blindenhunde Film und dem sympathischen Trainer!!!! Hab leider nicht alles verstanden;)...aber die "Auf der Wiese spielen Belohnung" am Ende hat mir ein Lächeln gezaubert:)!
    ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. ach ja und Nachtrag: danke für den interessanten utopia Bericht!!!hab ihn gerade eben gelesen.

    AntwortenLöschen
  9. e jaaa ich habs auch gesehen und gleich an dich gedacht...blindenhundführer...ja und auch ich sag nur wow...die ist echt genial!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  10. ja, was soll mann denn machen als grünteetrinker? oder als sushi0esser? vielleicht müssen wir nur noch kamillentee trinken?
    die künstlerin ist wunderbar, zauberhaft und grossartig:)

    AntwortenLöschen
  11. Ui, da erwischt es mich ja auch total!!!! Das ist ja sowas von bezaubernd - hab sowas noch nie gesehen. Ein filmli zum immer wieder anschauen, danke!!!

    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen